The New York Times By The Book Tag

gounelle2

Es ist mal wieder Zeit für einen TAG, dem New York Times By The Book Tag. Den habe ich vor allem auf BookTube schon häufiger gesehen und möchte auch selbst gern dabei mitmachen. Kreiert wurde dieser TAG von Marie. Sie hat zehn Fragen aus dem Buch By the Book zusammengestellt, die sie gerne selbst einmal beantworten wollte. By the Book ist eine Interviewreihe der New York Times, die sehr lesenswert ist.

1. Welches Buch liegt zurzeit auf deinem Nachttisch?

Momentan liegt auf meinem Nachttisch 1984 von George Orwell, wo mir noch ca. 40 Seiten fehlen, um es zu beenden.

2. Welches Buch, das du zuletzt gelesen hast, war wirklich außergewöhnlich gut?

Ich habe dieses Jahr schon so einiges gelesen und da waren auch Bücher dabei, die wirklich außergewöhnlich waren, sodass mir die Wahl wirklich äußerst schwer gefallen ist. Ich entscheide mich aber für Die Nachtigall von Kristin Hannah. Es ist ein Buch, was mir immer im Gedächtnis bleiben wird und welches mich nachhaltig geprägt hat. Meine ausführliche Rezension könnt ihr hier lesen.

dsc01342

3. Wenn du einen Autor treffen könntest – tot oder lebendig -, welcher wäre das? Und was würdest du wissen wollen?

Ich würde gerne mal Jodi Picoult treffen. Ich habe so gut wie alle Romane von ihr gelesen und ihre Geschichten sind einfach einzigartig. Ihre Geschichten sind immer intensiv, aber immer völlig andere Personen, Geschichten und Geheimnisse. Außerdem sind ihre Romane unwahrscheinlich gut recherchiert. Ich möchte gerne mal wissen, wie so ein Roman bei ihr entsteht und wo die Ideen herkommen.

 4. Von welchen Büchern wären wir überrascht sie auf deinen Regalen zu finden?

Ich habe ab und an mal eine große Schwäche für relativ platten Humor und habe mal in einem Moment der Langeweile SMS von gestern Nacht (heute Chat von gestern Nacht) entdeckt. 2010 kam das erste Buch dazu raus. Mittlerweile gibt vier und ich habe drei davon Zuhause. Natürlich alle bereits gelesen und mal wieder köstlich amüsiert darüber. Man muss es halt mögen. 😉

dsc01511

 5. Wie organisierst du deine persönliche Bibliothek?

Ich habe drei Bücherregale. Eins steht im Schlafzimmer und beherbergt meine älteren und vor allem gelesenen Bücher. Besondere Schätze unter den gelesenen Büchern stehen aber im großen Regal im Wohnzimmer zusammen mit Schubern und ungelesenen Büchern. Innerhalb dieses Regals ist es im Großen und Ganzen nach Genre sortiert. Das dritte Regal ist ein reines Taschenbuchregal und irgendwie auch mein liebstes Regal, weil dort auch mein Lesesessel steht und es komplett nach Genre, Autor und Verlag sortiert ist.

6. Welches Buch wolltest du immer schon mal gelesen haben, bist aber noch nicht dazu gekommen?

Mein SUB ist schon relativ beachtlich, aber es gibt so Bücher, die (fast) jeder schon mal gelesen hat bzw. die zu Weltbestseller gehören, aber bei mir liegen noch im Regal. Ganz dringend möchte ich eigentlich unbedingt mal P.S. Ich liebe dich lesen von Cecelia Ahern lesen. Ich habe bereits einige Bücher von ihr gelesen und auch Zuhause, aber ihr wohl bekanntestes Werk ist immer noch ungelesen. Asche über mein Haupt.

7. Enttäuschend, überschätzt, einfach nicht gut: Bei welchem Buch hattest du das Gefühl, dass es dir gefallen sollte, das dir aber einfach nicht gefallen hat? Erinnerst du dich an das letzte Buch, das du nicht beendet hast?

Ein Buch, was ganz hoch gehandelt wird und jetzt auch verfilmt wurde, ist Tschick von Wolfgang Herrndorf. Viele sind so begeistert von diesem Buch…ich war es leider nicht. Ich konnte damit nichts anfangen. Die Genialität daran blieb mir irgendwie verborgen. Es hat mich ähnlich ernüchtert, wie Der Fänger im Roggen von J.D. Salinger…aber das würde zu weit führen. 😉 Das letzte Buch, welches ich abgebrochen habe, war Plötzlich Banshee von Nina McKay. Ich kann mir beim besten Willen nicht erklären, was viele daran so gut gefunden haben. Ich fand alles darin so lächerlich, so dass ich weder die Geschichte noch die Charaktere ernst nehmen konnte. So habe ich es abgebrochen.

 8. Von welchem Geschichtentypus wirst du angezogen? Gibt es welche, die du meidest?

Ich bin eigentlich fast immer sofort angefixt, wenn auf dem Klappentext irgendwas mit Geheimnis steht. Ich möchte immer wissen, was das Geheimnis ist. Ganz besonders, wenn es sich um Familiengeheimnisse handelt. Meiden tue ich zu großen Teilen das, was als Frauenromane bezeichnet (schon alleine die Bezeichnung regt mich richtig auf…von Männerromanen habe ich noch nichts gehört). Dazu gehören für alle Bücher, bei denen es eigentlich nur darum geht, wie Frau und Mann zusammen kommen und das Ganze vermeintlich humorvoll verpackt. Also auch alles, was unter den Bereich ChickLit fällt und vorrangig Cover in Rosatönen hat. Ich mag auch nicht so gerne Romane, die in Australien, Südafrika etc. spielen. Sie hat es Haus/ Farm/ Grundstück etc. geerbt und lernt dabei irgendeinen heißen einheimischen Typen kennen. Blöd nur, dass es dann häufig auch ein Familiengeheimnis gibt. 😉

9. Wenn du dem Präsidenten (für Deutschland dann wohl eher der Kanzlerin) ein Buch empfehlen könntest, welches würde das sein?

Frau Merkel würde ich dringend mal empfehlen Terror von Ferdinand von Schirach zu lesen. Ich fand es sehr aufschlussreich und Augen öffnend. Warum ich das finde, habe ich in meiner Rezension eingehend erläutert.

dsc01443

10. Was liest du als Nächstes?

Als nächstes lese ich The Chemist von Stephenie Meyer.

Folgende Blogs tagge ich:

Primeballerina Books

Fräulein Briest bloggt

Tintenhain

Leseengel

…und jeden, der Lust auf den TAG hat 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s