Rezension „Aus schwarzem Wasser“ – Anne Freytag

Bold Verlag* | Taschenbuch | 609 Seiten | 16,90 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

INHALT:

Das Meer ist der Ursprung allen Lebens und verbirgt eine tödliche Bedrohung

Ohne zu bremsen, rast die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck mit ihrem Dienstwagen in die Spree. Mit dabei: ihre Tochter Maja. „Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin“, ist das Letzte, was sie zu ihrer Tochter sagt, bevor sie ertrinkt. Auch Maja stirbt – wacht jedoch wenige Stunden später unversehrt in einem Leichensack im Krankhaus wieder auf. Wie ist das möglich?

Während Maja versucht, Antworten zu finden, ereignet sich eine verheerende Naturkatastrophe nach der anderen. Und gegen ihren Willen gerät sie in einen Konflikt aus Lügen, Intrigen und Machtkämpfen, dessen Folgen fatale Ausmaße annehmen.

Weiterlesen „Rezension „Aus schwarzem Wasser“ – Anne Freytag“

Rezension „Ich bin dein Tod“ – Inge Löhnig

Ullstein Verlag* | Taschenbuch | 348 Seiten | 9,99 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

Ich bin dein Tod: Kriminalroman (Ein Kommissar-Dühnfort-Krimi 9) von [Inge Löhnig]

INHALT:

Ein Mörder schickt seinen Opfern Nachrichten, bevor er sie tötet. Die Suche nach ihm wird für Kommissar Dühnfort zur besonderen Herausforderung. Er hat gerade seine neue Stelle in der Abteilung Operative Fallanalyse angetreten und muss sich bewähren. Als das Team der Profiler im Laufe mehrerer Wochen zu verschiedenen Tatorten gerufen wird, erkennt er als Erster den Zusammenhang. Doch sein Vorgesetzter glaubt nicht an einen Serienmörder. Ein fataler Fehler.

Weiterlesen „Rezension „Ich bin dein Tod“ – Inge Löhnig“

Blogpause!

sommerpause

Ihr Lieben!

Ich habe beschlossen eine längere Blogpause zu machen. Dem ein oder anderen ist sicher schon aufgefallen, dass es auf dem Blog etwas ruhiger geworden ist. Mir fehlt momentan zum Lesen und Bloggen einfach die Muße. Momentan befinde ich mich schon länger in einer Leseflaute und kann mich momentan einfach für kein Buch begeistern. Aus diesem Grund wird es hier auf dem Blog erstmal eine Pause geben. Wie lang genau, weiß ich noch nicht, vielleicht 2, 3, 4 Wochen. Bis dahin kommt hoffentlich die Leselust und damit auch die Lust auf den Blog wieder.

Genießt den Sommer und bis Bald!

Eure Jenny

 

Waiting on Wednesday #183

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

51fFuiicJqL._SX327_BO1,204,203,200_CRYPTOS von Ursula Poznanski

Kerrybrook ist Janas Lieblingswelt: Ein idyllisches Fischerdorf mit viel Grün und geduckten Häuschen. Es gibt Schafe, gemütliche Pubs und vom Meer her weht ein kühler Wind. Manchmal lässt Jana es regnen. Meistens dann, wenn es an ihrem Arbeitsplatz mal wieder so heiß ist, dass man kaum mehr atmen kann.
Jana ist Weltendesignerin. An ihrer Designstation entstehen alternative Realitäten, die sich so echt anfühlen wie das reale Leben: Fantasyländer, Urzeitkontinente, längst zerstörte Städte. Aber dann passiert ausgerechnet in Kerrybrook, der friedlichsten Welt von allen, ein spektakuläres Verbrechen. Und Jana ist gezwungen zu handeln …

Warum ich darauf warte?

Pünktlich zum Sommer erscheint ein neuer Jugendthriller von Ursula Poznanski und der wird von mir auf jeden Fall gelesen und ist ein Must Haves für mein Regal. Es geht um den Klimawandel, ein sehr aktuelles Thema.

Wann erscheint es?

12. August 2020*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Waiting on Wednesday #182

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

51bl+kD-PYL._SX312_BO1,204,203,200_BLUTSFREUNDE von Kristina Ohlsson

Anwalt Martin Benner liebt Kostbarkeiten, allen voran Frauen, Wein und Antiquitäten. Als sein Freund Henry stirbt, hinterlässt er Martin eine Überraschung – seinen Anteil an Henrys Antiquitätengeschäft in New York. Doch Martins Freude ist kurzlebig: Ein Mann sucht ihn auf, der behauptet, Henry sei nicht an einer Krankheit gestorben, sondern wurde Opfer eines Mordes. Bald wird Martin in eine fiebrige Jagd verwickelt, in der es die Wahrheit zu finden gilt. Wer war Henry Schiller? Und was ist an dem Tag geschehen, als er starb?

 

Warum ich darauf warte?

Blutsfreunde ist der dritte Teil der Martin Benner Reihe. Beide Teile konnte mich sehr begeistern, auch wenn es schon etwas her ist, dass ich sie gelesen habe. Zufällig habe ich entdeckt, dass es einen Band 3 gibt. Ich freue mich drauf! 🙂

Wann erscheint es?

28. September 2020*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Waiting on Wednesday #181

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

41yQo5e+ejL._SX329_BO1,204,203,200_BLUTEICHE von Anders de la Motte

In der Walpurgisnacht 1985 wird ein 16jähriges Mädchen im Wald neben einem Schloss in Österlen ermordet. Alles wirkt, als habe man sie bei einem Ritual geopfert. Ihr Stiefbruder wird schließlich für die Tat verurteilt, und kurz darauf verschwindet die ganze Familie spurlos.
Im Frühling 2019 zieht die Ärztin Thea Lind im Schloss ein. Nachdem sie einen seltsamen Fund in einer uralten Eiche gemacht hat, steigt ihre Faszination für die Tragödie aus der Vergangenheit, die sich direkt neben ihrem neuen Zuhause zutrug. Je mehr Ähnlichkeiten sie zwischen der Kindheit des getöteten Mädchens und ihrer eigenen schmerzhaften Vergangenheit entdeckt, desto mehr ist sie überzeugt davon, dass die Wahrheit über diese Nacht nie ans Licht kam.
Und dass der Frühling 1985 vielleicht mehr Opfer gefordert hat …

Warum ich darauf warte?

Anders de la Motte konnte mich bisher mit so ziemlich jedem seiner Bücher überzeugen. Winterfeuernacht fand ich ganz großartig. Ich freue mich sehr auf Bluteiche!

Wann erscheint es?

01. Februar 2021*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Rezension „Wie uns die Liebe fand“ – Claire Stihlé

Droemer Verlag* |Broschierte Ausgabe| 304 Seiten | 14,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41BUDQhjmoL._SX319_BO1,204,203,200_

INHALT:

Ein elsässisches Dorf, fünf starke Frauen und eine bewegte Vergangenheit – Ein Roman, der den Hunger nach Liebe entfacht
Ein zauberhafter Roman über die Liebe von Claire Stihlé, was sie mit uns anstellt und wie wir sie finden, und ein Roman über die Identität eines Dorfes, über eine starke Frau und deren vier Töchter

Bois-des-Val am Fuß des Sonnenbergs im Elsass: Madame Nanon, 92 Jahre alt und von allen liebevoll Madame Nan genannt, hat so manches erlebt in dem kleinen Dorf mit der guten Luft. Frankreich, Deutschland, Frankreich – schon immer ist ihre Region Spielball politischer Interessen und Machtansprüche gewesen. Dann kehrt endlich Ruhe ein – bis Madame Nans älteste Tochter Marie plötzlich mit einer Erfindung daherkommt, die der Familie nicht nur Ansehen und Geld , sondern den Dorfbewohnern auch jede Menge Liebestaumel beschert. Das Glück scheint perfekt zu sein, gäbe es da nicht die Geschichte mit ihrem Nachbarn Monsieur Boberschram, in den sich Madame Nan verliebt, ohne zu wissen, dass sie eine gemeinsame Vergangenheit haben, die alles andere als verbindet.

Weiterlesen „Rezension „Wie uns die Liebe fand“ – Claire Stihlé“