Waiting on Wednesday #217

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

51VuuKRATMS._SX312_BO1,204,203,200_DIE DORFSCHULLEHRERIN von Eva Völler

1961. Als die junge Lehrerin Helene von der Großstadt ins ländliche, erzkatholische Hessen versetzt wird, begegnet man ihr zunächst mit Ablehnung. Der althergebrachte drakonische Erziehungsstil, die Gleichgültigkeit der Kollegen: Für die engagierte Helene ist es ein Kampf gegen Windmühlen. In Tobias, dem anfangs wortkargen, später jedoch deutlich zugänglicheren Landarzt, findet sie schließlich einen Verbündeten. Niemand ahnt: Ihre Versetzung aufs Land war kein Zufall. Denn mitten durch den Landstrich zieht sich die Grenze zur „Ostzone“ …

 

 

Warum ich darauf warte?

Eva Völler konnte mich mit Tulpengold vor einigen Jahren sehr begeistern und ich möchte unbedingt mehr von ihre historischen Romanen lesen. Dieses Buch spielt in unserer jüngeren Geschichte und ich bin schon sehr gespannt darauf.

Wann erscheint es?

26.11.2021*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Rezension „Eines Tages für immer“ – Clare Empson

Blanvalet Verlag* | Taschenbuch | Übersetzer: Karin Diemerling | 480  Seiten | 11,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

519W0aqr4eL

INHALT:

2000: Nach außen hin wirkt Lukes Leben perfekt – wäre da nicht eine Frage, die ihn seit Kindertagen umtreibt: Wer ist seine leibliche Mutter? Als er nach langer Suche schließlich vor dem Anwesen der Malerin Alice steht, ahnt er nicht, dass deren tragische Geschichte nicht nur bei ihm alte Wunden aufreißen wird.
1972: Eigentlich sollte es nur ein ausgelassener Konzertbesuch werden, doch als die 19-jährige Kunststudentin Alice das erste Mal auf Jacob Earl trifft, ist es um sie geschehen. Der Sänger der Band Disciples ist nicht nur unglaublich talentiert und gut aussehend, ihn umgibt auch etwas Geheimnisvolles, dem Alice sich nicht entziehen kann. Aus einer stürmischen Affäre wird bald ein gemeinsames Leben, doch Alice’ Familie und Freunde sind gegen eine Verbindung der beiden. Jacob sei zu ungestüm, zu wankelmütig und würde sie für seine Karriere im Stich lassen. Entgegen aller Widerstände versuchen Alice und Jacob zusammenzuhalten. Aber manchmal sind selbst die größten Hindernisse nichts gegen das, was das Schicksal für einen vorgesehen hat …

Weiterlesen „Rezension „Eines Tages für immer“ – Clare Empson“

Waiting on Wednesday #216

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

41sQ-KXI1-S

COLD CASE – DAS GEBRANNTE KIND von Tina Frennstedt

Bereits vier Menschen sind in den Feuern getötet worden. Der Täter hatte zuvor die Brandmelder entfernt, eine Ziffer an das Haus gemalt und dann das Feuer gelegt. Als eine Frau überlebt und berichtet, dass sie Musik vernommen hat, während das Feuer ausbrach, ist Kommissarin Tess Hjalmarsson alarmiert. Dieses Detail kennt sie von einem ihrer ersten Mordfälle. Damals wurde der Täter jedoch nicht gefasst. Tess und das COLD-CASE-Team ermitteln nun unter Hochdruck. Denn die Kommissarin steht ebenfalls auf der Liste des Mörders …

 

 

 

Warum ich darauf warte?

Mir gefiel bereits der zweite Band dieser Reihe um die Ermittlerin Tess Hjalmarsson. Sie und ihre Kollegin mochte ich sehr gern und habe beschlossen die Reihe weiterzuverfolgen. Band 3 wird also schon sehnsüchtig erwartet.

Wann erscheint es?

23.10.2021*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Rezension „Dear Enemy“ – Kristen Callihan

LYX Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzer: Anika Klüver | 512  Seiten | 14,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41QoqSpRiYL

INHALT:

In der Highschool waren sie Erzfeinde – zehn Jahre später hassen sie sich noch immer. Delilah Baker und Macon Saint sind wie Hund und Katz, doch als Delilahs Schwester den erfolgreichen Schauspieler bestiehlt und dieser Samantha anzeigen will, muss Delilah alles tun, um ihre Familie zu beschützen. Sie bietet Saint an, ein Jahr als persönliche Assistentin für ihn zu arbeiten. Und während sie ihre Feindschaft weiter pflegen, stellen sie fest, dass Hass und Liebe sehr dicht beieinander liegen …

Weiterlesen „Rezension „Dear Enemy“ – Kristen Callihan“

Waiting on Wednesday #215

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

41oRd5pN-3L._SX324_BO1,204,203,200_TRUE STORY von Kate Reed Petty

Nach einer Highschool-Party fahren zwei Sportler ein Mädchen, Alice, nachhause. Sie ist betrunken und hat das Bewusstsein verloren. Bald breiten sich in der Kleinstadt Gerüchte aus. Die beiden Sportler brüsten sich mit ihrer „Eroberung“, beteuern dann aber ihre Unschuld, als die Polizei zu ermitteln beginnt. Irgendwann glätten sich die Wogen wieder, aber bei einigen Menschen haben die Ereignisse unwiderrufliche Spuren hinterlassen. Alice erinnert sich an nichts, aber die Nacht und die Gerüchte darüber zerstören ihr Leben. Auch Nick, der beobachtet hat, was passiert ist, wird die Nacht nie vergessen. Fast zwei Jahrzehnte lang versucht Alice, sich ihre eigene, von Männern ausgelöschte Geschichte zurückzuerobern. Dann endlich erhält sie die Gelegenheit, mehr über die Nacht zu erfahren, aber traut sie sich, diese zu ergreifen?

 

Warum ich darauf warte?

Den Ecco Verlag ist ein Imprint des Harper Collins Verlags und noch ganz frisch auf dem Markt. Ich mochte bereits Iss das jetzt, wenn du mich liebst von Bianca Nawrath aus dem Verlagsprogramm. Ich bin sehr gespannt auf True Story!

Wann erscheint es?

26.10.2021*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Rezension „Kaputte Herzen kann man kleben“ – Kristina Günak

Bastei Lübbe Verlag* | Taschenbuch | 304  Seiten | 11,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51SJZxTFUIL

INHALT:

Hebamme Luisa ist alleinerziehend. Ihr Ex entzieht sich seinen Verpflichtungen, wo er kann. Als Luisas Rücken die Notbremse zieht, muss sie mit ihrer kleinen Tochter eine Auszeit nehmen: bei der exzentrischen Tante in St. Peter-Ording. Die geschickten Hände des verschlossenen Physiotherapeuten Tom helfen ihr wieder auf die Beine, doch die Seele will nicht recht nachziehen. Bis sie am Strand auf ein Grüppchen Frauen trifft, das es sich zum Motto gemacht hat, fünfe gerade sein zu lassen. Und auch Tom ist auf einmal nicht mehr so verschlossen …

Weiterlesen „Rezension „Kaputte Herzen kann man kleben“ – Kristina Günak“

Waiting on Wednesday #214

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

61GGMd6077SSHELTER: Es ist deine Verschwörung von Ursula Poznanski

Die Idee war völlig verrückt und sie wären niemals darauf gekommen, wenn die Party nicht so aus dem Ruder gelaufen wäre. Aus einer Katerlaune heraus erfinden Benny und seine Freunde eine irre Geschichte über außerirdische Besucher und verbreiten sie im Internet. Gespannt wartet die Clique ab, was passiert. Zu ihrer eigenen Überraschung nehmen immer mehr Menschen die Sache für bare Münze und Bennys Versuche, alles aufzuklären, bringen ihn schon bald in Lebensgefahr.

Warum ich darauf warte?

Ich hänge ein bisschen bei Ursula Poznanski hinterher, aber ich freue mich trotzdem jedes Jahr auf ihren Jugendthriller. Ich finde bei Shelter ist das Cover wahnsinnig gut gelungen und ein echter Hingucker.

Wann erscheint es?

13.10.2021*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Lesetipp „So wie du mich kennst“ – Anika Landsteiner

Fischer Verlag* | Broschierte Ausgabe | 352  Seiten | 16,99 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41YZfDtVMRL._SX304_BO1,204,203,200_

INHALT:

Karlas Leben ist stehengeblieben. Sie trägt eine Urne nach Hause, darin die Asche ihrer Schwester Marie. Und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war. Marie war Karlas Seelenverwandte, ihr Kompass in diesem Chaos, das sich Leben nennt. Und während sich dieses Chaos um sie herum einfach weiterdreht, reist Karla nach New York, um dort die Wohnung ihrer Schwester aufzulösen. Als sie Fotos findet, die so verstörend wie alltäglich sind, fragt sie sich, wie gut sie Marie wirklich kannte. Die Schwester, die so ganz anders lebte als sie. Die erfolgreich und selbstbewusst war. Was Karla auf den Bildern sieht, verändert ihren Blick auf Marie, ihren Blick auf sich selbst und auf das ganze Leben vor ihr.

Weiterlesen „Lesetipp „So wie du mich kennst“ – Anika Landsteiner“