Waiting on Wednesday #57

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

51+TMyWQQAL._SX327_BO1,204,203,200_LOCKENWOOD & Co. – DAS GRAUENVOLLE GRAB – Jonathan Stroud

In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen. Grusel, Gänsehaut und Grabgelächter garantiert!

Warum ich darauf warte?

Ich habe bisher die ersten beiden Bände gelesen und mir gefällt die Serie sehr. Auf diesen fünften und abschließenden Band freue ich mich daher sehr, auch wenn ihn wohl nicht gleich nach Erscheinen lesen werde.

Wann erscheint es?

27. November 2017

Rezension „Und es schmilzt“ – Lize Spit

S. Fischer Verlag | Hardcover |Übersetzer: Helga von Beuningen |512 Seiten | 22,00 € |Amazon und im örtlichen Buchhandel

DSC01964neu.jpg

INHALT:

Ein Buch, das alles gibt und alles verlangt.
Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit. Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum.

Weiterlesen

Zeit für Hörbücher

DSC01954neu

Lange Zeit habe ich für mich keinen Anwendungsfall für Hörbücher gesehen, aber das hat sich jetzt geändert und ich höre jetzt regelmäßig Hörbücher. Wie es dazu gekommen ist, wo man am besten Hörbücher bezieht und wie man sie in seinen Lesealltag integrieren kann, wollte ich gerne in diesem Beitrag mit euch teilen. Vielleicht findet ihr hier auch die ein oder andere Anregung.

Weiterlesen

Waiting on Wednesday #56

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

51T+BOhgdZL._SX304_BO1,204,203,200_.jpgMEIN HERZ IN ZWEI WELTEN von Jojo Moyes

Diese Sätze hat Will Traynor Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, bis sie neuen Mut schöpfen konnte. Nun ist sie endlich bereit, Wills Worten zu folgen: mutig sein, sich nicht zufriedengeben, leben. In New York wagt Lou den Neuanfang. An der Seite ihres alten Freundes Nathan stürzt sie sich in das aufregende Großstadtleben und die schillernde Welt ihrer Arbeitgeber: einer reichen Familie mit Penthouse an der Fifth Avenue – und ziemlich vielen Geheimnissen. Diese neue glamouröse Welt könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, New York zu erobern und herauszufinden, wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zuhause ist?

Warum ich darauf warte?

Ich habe zwar bisher nur den ersten Teil, Ein ganzes halbes Leben, gelesen, aber Teil 2 wartet bereits auf dem eReader. Ich mochte Louisa sehr und möchte gerne erfahren, wie es mit ihr weiter geht.

Wann erscheint es?

23. Januar 2018

Frankfurter Buchmesse Special #LITTRIPFR17

Frankfurter BuchmesseSpecial

Das Gastland dieses Jahr ist Frankreich. Zu Frankreich habe ich irgendwie ein zwiegespaltenes  Verhältnis. Ich war vor mehr als 10 Jahren mit meinen Eltern mal in Narbonne und später habe ich mal eine Freundin in Paris / Compiègne. Keine Frage, es sind schöne Städte, aber mit den Franzosen an sich wurde ich nicht recht warm und ich hatte den Eindruck, dass man mir auch wenig entgegen kam, was die sprachliche Verständigung anging. Auf der anderen Seite aber hatte ich in der Schule als Leistungskurs Französisch. Damit ernte ich bis heute häufig seltsame Blicke, aber ich habe es bis heute nie bereut. Ich mochte Französisch immer liebe als Englisch und habe auch die Grammatik besser verstanden. Ich habe mich mal auf die Suche nach einigen literarischen Perlen/ Autoren gemacht, die ich euch gerne ans Herz legen möchte.

Weiterlesen

Monatsrückblick September

DSC01962neu.jpg

Meine Mutter sagt immer, dass der September kann es nochmal schön werden, aber leider war dem dieses Jahr nicht so. Der klägliche Sommer hat sehr schnell in den Herbst verabschiedet. Herbst empfinde ich eigentlich immer als sehr schöne Jahreszeit, denn man kann sich Zuhause schön einkuscheln mit Tee, Duftkerze und Buch, aber ich mag die Dunkelheit überhaupt nicht. Ich habe aber das Glück, dass unsere große Reise nach Vietnam im November noch bevor steht und damit tröste ich mich. J Im Oktober steht ja außerdem noch die Frankfurter Buchmesse und im November die lit.Love an. Im September habe ich lesetechnisch wieder einiges geschafft. Insgesamt waren es wieder 15 Bücher, wovon drei Hörbüchern waren. Vom Gefühl her haben ich diesem Monat bisher die meisten Highlight gelesen, was sich auch in der durchschnittlichen Bewertung von 3,9 Sternen.

Weiterlesen

Kurz – Rezension „Carl Tohrberg“ – Ferdinand von Schirach

btb Verlag | Taschenbuch | 63 Seiten | 8,00 € |Amazon und im örtlichen Buchhandel

DSC01947neu.jpg

INHALT:

Ein Berliner Bäcker macht die beste Torte seines Lebens. Carl Tohrberg feiert Weihnachten. Der pensionierte Richter Seybold lernt die andere Seite des Gesetzes kennen. Drei meisterhaft erzählte Geschichten, in denen Ferdinand von Schirach von den Abgründen schreibt, die sich hinter scheinbar ganz alltäglichen Dingen auftun.

Weiterlesen

Waiting on Wednesday #55

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

61vNpV+kxsL._SX324_BO1,204,203,200_SCHLAF GUT, IHR FIESEN GEDANKEN von John Green

Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.

Warum ich darauf warte?

Auch ich liebe Das Schicksal ist ein mieser Verräter und habe Eine wie Alaska gelesen. Ich bin sehr gespannt auf diesen neuen Roman von John Green und hoffe er kann mich überzeugen.

Wann erscheint es?

10. November 2017

 

[Lesetipp] „In ewiger Schuld“ – Harlan Coben

Goldmann Verlag | Broschiert | 416 Seiten | 14,99 € |Amazon und im örtlichen Buchhandel

DSC01941neu.jpg

INHALT:

Maya – Pilotin und nach einem umstrittenen Einsatz aus dem Militär entlassen – blickt fassungslos auf die Filmaufnahmen ihrer Nanny-Cam: Dort spielt ihre kleine Tochter seelenruhig mit Mayas Ehemann Joe. Doch Joe wurde zwei Wochen zuvor brutal ermordet – und Maya hat tränenblind an seinem Grab gestanden. Kann Maya ihren Augen trauen? Wer würde sie so grausam täuschen? Und was geschah wirklich in der Nacht, in der Joe ermordet wurde? Um Antworten auf all ihre Fragen zu finden, muss Maya sich den düsteren Geheimnissen nicht nur ihrer eigenen Geschichte stellen. Sie muss auch tief in die Vergangenheit von Joes reicher Familie eintauchen. Doch dort ist sie plötzlich nicht mehr willkommen…

Weiterlesen

[Lesetipp] „Kukolka“ – Lana Lux

Aufbau Verlag | Gebundene Ausgabe | 375 Seiten | 22,00 € |Amazon und im örtlichen Buchhandel

DSC01942neu.jpg

INHALT:

Ukraine, 90er Jahre. Große Party der Freiheit. Manche tanzen und fressen oben auf dem Trümmerhaufen der Sowjetunion, andere versuchen noch, ihn zu erklimmen. Auch Samira. Mit sieben Jahren macht sie sich auf die Suche nach Freiheit und Wohlstand. Während teure Autos die Straßen schmücken, lebt Samira mit ein paar anderen Kids in einem Haus, wo es keinen Strom, kein warmes Wasser und kein Klo gibt. Aber es geht ihr bestens. Sie hat ein eigenes Sofa zum Schlafen und eine fast erwachsene Freundin, die ihr alles beibringt. Außerdem hat sie einen Job, und den macht sie gut: betteln. Niemand kann diesem schönen Kind widerstehen, auch Rocky nicht. Er nennt sie Kukolka, Püppchen. Wenn Kukolka ihn lange genug massiert, gibt er ihr sogar Schokolade. Alles scheint perfekt zu sein. Doch Samira hält an ihrem Traum von Deutschland fest. Und ihr Traum wird in Erfüllung gehen, komme, was wolle.
Lana Lux hat einen gnadenlos realistischen Roman über Ausbeutung, Gewalt und Schikane geschrieben, über ein Leben am Rande der Gesellschaft, geführt von einer Heldin, die trotz allem schillernder nicht sein könnte.

Weiterlesen