Lesetipp „Lügen können töten“ – Harriet Tyce

Diana Verlag* | Taschenbuch | 448  Seiten | 11,99 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51mp4CxliDS._SX316_BO1,204,203,200_

INHALT:

Sadie ist kürzlich in das alte, efeubewachsene Haus ihrer verstorbenen Mutter in London gezogen. Ihre Tochter soll in der Stadt eine exklusive Schule besuchen. Diese Eliteeinrichtung ist extrem begehrt, unter den Schülern – und deren Eltern – herrscht Konkurrenz. Während Sadie versucht, ihrer Tochter die Eingewöhnung möglichst leicht zu machen, will sie gleichzeitig ihre Stelle als Anwältin in ihrer alten Kanzlei zurückbekommen. Tatsächlich hat sie die Möglichkeit, den Angeklagten in einem skandalösen, lügendurchzogenen Fall zu vertreten. Sie setzt sich für ihren Mandanten ein – fast schon zu sehr – und läuft Gefahr, ihre professionelle Distanz zu verlieren. Und auch in ihrem Privatleben durchschaut Sadie kaum noch, was Lüge und was Wahrheit ist. Doch diese Erkenntnis kommt zu spät …

Weiterlesen „Lesetipp „Lügen können töten“ – Harriet Tyce“

Monatsrückblick April 2021

Monatsrückblick April 2021

 

Der April war bei mir sehr lesereich und ich habe auch einige Hörbücher gehört, insgesamt waren es 13 Bücher, davon 4 Hörbücher. Ansonsten ist nicht wirklich viel nennenswertes passiert. Ich finde, dass es nun wirklich endlich mal Sommer und damit auch wärmer werden könnte. Im Mai habe ich zwei Wochen Urlaub und freue mich sehr auf die Auszeit. Da arbeitstechnisch momentan immer viel los ist, komme ich nur noch am Wochenende dazu etwas für den Blog zu machen. Das werde ich jetzt mal ein bisschen aufarbeiten.

Weiterlesen „Monatsrückblick April 2021“

Rezension „Der Countdown-Killer“ – Amy Suiter Clarke

Fischer Scherz Verlag* | Broschierte Ausgabe | 432  Seiten | 15,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51tHXMcSCIL._SX312_BO1,204,203,200_

INHALT:

True-Crime-Podcasterin Elle Castillo will Gerechtigkeit. Gerechtigkeit für die Opfer nie aufgeklärter Verbrechen. Jetzt wagt sie sich an einen spektakulären Fall: den des »Countdown-Killers«. Er entführte immer drei. Drei junge Frauen im Abstand von drei Tagen. Jede ein Jahr jünger als die andere, jede innerhalb von sieben Tagen tot. Bis sein zehntes Opfer entkam. Die Serie brach ab, der Killer konnte nie gefasst werden.

Weiterlesen „Rezension „Der Countdown-Killer“ – Amy Suiter Clarke“

Lesetipp „Der Verdacht“ – Ashley Audrain

Penguin Verlag* | Gebundene Ausgabe | 320  Seiten | 22,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41PqRaL896S._SX313_BO1,204,203,200_

INHALT:

Violet ist ein Wunschkind, und Blythe möchte die liebevolle Mutter sein, die ihr selbst so sehr fehlte. Doch als man ihr das Neugeborene in den Arm legt, fühlt sich alles falsch an. Da ist nur Ablehnung, und je älter das Mädchen wird, desto mehr wächst die Angst vor Violet und ihrem feindseligen Verhalten, das sich Blythe nicht erklären kann. Alles nur Einbildung? Oder ist das Mädchen tatsächlich absichtsvoll böse? Fox, der seine Tochter von ganzem Herzen liebt, beobachtet seine Frau mit wachsendem Misstrauen. Bis eines Tages das größtmögliche Unglück über die Familie hereinbricht – und Blythe sich ihrer Wahrheit stellen muss.

Weiterlesen „Lesetipp „Der Verdacht“ – Ashley Audrain“

Monatsrückblick März 2021

Monatsrückblick März 2021

Das erste Quartal des Jahres 2021 ist bereits und man weiß gar nicht, wo die Zeit schon wieder geblieben ist. Allerdings passiert momentan auch nicht besonders viel und die Tage verlaufen immer ziemlich gleichförmig. Ich bin immer wieder froh, dass ich das Lesen, den Blog und die Literatur habe, denn sie sind einfach mein Anker, vor allem in schwierigen Zeiten. Ich war sehr fleißig am lesen und hören und so sind es tatsächlich 13 Bücher, davon 4 Hörbücher im März geworden, wobei viele relativ dünne Bücher dabei gewesen sind.

Weiterlesen „Monatsrückblick März 2021“

Kurz-Rezension „Gespenster“ – Dolly Alderton

Atlantik Verlag* | Gebundene Ausgabe | 384  Seiten | 22,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41xK9LEYpXL._SX304_BO1,204,203,200_

INHALT:

Die erfolgreiche Food-Autorin Nina George Dean trägt ihren zweiten Vornamen, weil ein Hit von Wham! an ihrem Geburtstag vor zweiunddreißig Jahren auf Platz eins der Charts stand. Das beeindruckt Max, den sie von einer Dating-App kennt und der auf rasante Weise ihr Herz erobert. Doch genauso schnell, wie er Nina an der Nachtbushaltestelle das ewige Glück versprochen hat, verschwindet er plötzlich wieder aus ihrem Leben – ohne eine Spur zu hinterlassen. Gleichzeitig plant Ninas Exfreund seine Hochzeit, und ihre beste Freundin erwartet ihr zweites Baby. Und dann erkrankt ihr geliebter Vater an Demenz. Als Nina alles zu entgleiten droht, wünscht sie sich nur noch sehnlichst in ihre Jugendtage zurück – bis sie erkennt, dass das Leben immer in dem Moment zwischen Vergangenheit und Zukunft spielt.

Weiterlesen „Kurz-Rezension „Gespenster“ – Dolly Alderton“

Rezension „Der Wind singt unser Lied“ – Meike Werkmeister

Goldmann Verlag* | Taschenbuch | 464  Seiten | 11,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51n18zmVHcL._SX332_BO1,204,203,200_

INHALT:

Die Weltenbummlerin Toni ist überall und nirgends zu Hause – bis ein Anruf ihres Vaters sie zurück an die Nordsee führt. St. Peter-Ording mit seinen hübschen Reetdachhäusern und dem kilometerlangen Sandstrand ist für viele das Paradies auf Erden. Doch Toni hat sich hier, wo der Wind das ganze Jahr um die Häuser pfeift, nie richtig wohlgefühlt. Auch jetzt macht ihre alte Heimat es ihr nicht leicht. Ihre Eltern werden immer schrulliger, und alles erinnert sie an ihre erste große Liebe. Während sie auf dem Ferienhof der Familie aushilft, begreift Toni, dass sie das Leben anpacken muss, um ihm eine neue Richtung zu geben. Und dabei ist sie nicht allein …

Weiterlesen „Rezension „Der Wind singt unser Lied“ – Meike Werkmeister“

Monatsrückblick Februar 2021

Monatsrückblick Februar 2021

Ich bin mal wieder etwas spät mit dem Monatsrückblick für Februar, obwohl mir geschworen hatte, dass es dieses Jahr mal wieder besser laufen sollte. Wenn ich an den Februar zurück denke, fällt mir da auch nichts außergewöhnliches ein, außer der Schnee. Es war mal wieder richtig Winter und mit der momentan Home Office Situation konnte ich es sehr genießen. Ein Highlight war auch die Blogtour zu Nordwesttod von Svea Jensen. Ich habe im Februar insgesamt 10 Bücher gelesen und davon drei Bücher gehört.

Weiterlesen „Monatsrückblick Februar 2021“

Highlight „Was wir sehen, wenn wir lieben“ – Kristina Moninger

Rowohlt Verlag* | Taschenbuch | 446 Seiten | 12,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41HcHAUsmHL._SX327_BO1,204,203,200_

INHALT:

Teresa kennt sich nicht mehr aus in ihrem Leben. Gerade noch hat sie sich mit Herzklopfen von Henry verabschiedet, da wacht sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus auf. Die Diagnose: Gedächtnisverlust. Fünf Jahre sollen seit dem Date mit Henry vergangen sein, doch Teresa erinnert sich an nichts. Wieso wohnt sie nicht mehr mit ihrer Schwester zusammen? Was wurde aus ihrem Tattoo-Studio? Wer ist der nackte Mann in ihrem Bad? Und vor allem: Wo ist Henry?
Teresa muss Ordnung in das Chaos ihres Lebens bringen. Und sie muss Henry wiederfinden. Aber kann es überhaupt eine zweite Chance für ihre Liebe geben – nach allem, was in den letzten Jahren passiert ist?

Weiterlesen „Highlight „Was wir sehen, wenn wir lieben“ – Kristina Moninger“

Monatsrückblick Januar 2021

Monatsrückblick Januar 2021

Der erste Monat von 2021 ist schon wieder rum. Es ist kaum zu glauben. Januar ist für mich, mal abgesehen von der momentan Lage, ein Monat, wo nicht so besonders los ist. Ich nutze die Zeit zum Aufräumen und natürlich zum Lesen. Man sich ohne schlechtes Gewissen bereits am Tag in eine Decke kuscheln und ein (gutes) Buch lesen. Im Januar habe ich insgesamt 11 Bücher konsumiert, davon vier Hörbücher.

Weiterlesen „Monatsrückblick Januar 2021“