Rezension „Zu wenig Zeit zum Sterben“ – Steve Cavanagh

Goldmann Verlag* | Taschenbuch  | Übersetzer: Fred Kinzel | 512 Seiten | 12,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41QSG49CstL._SY264_BO1,204,203,200_QL40_ML2_

INHALT:

Vor über einem Jahr hat der Strafverteidiger Eddie Flynn vor Gericht einen folgenschweren Fehler begangen – und sich danach geschworen, niemals mehr einen Fall zu übernehmen. Doch nun muss er Olek Volchek, den berüchtigten Paten der New Yorker Russenmafia, gegen eine Mordanklage verteidigen. Volchek droht, Eddies Tochter Amy umzubringen, falls er sich weigert. Und so bleiben ihm nur 48 Stunden Zeit, um das Unmögliche zu schaffen: die Geschworenen von der Unschuld seines schuldigen Mandanten zu überzeugen, das Leben seiner Tochter zu retten – und Volchek für immer aus dem Verkehr zu ziehen …

Weiterlesen „Rezension „Zu wenig Zeit zum Sterben“ – Steve Cavanagh“

Kurz-Rezension „Die Kriegerin“ – Helene Bukowski

Aufbau Verlag* | Gebundene Ausgabe | 256 Seiten | 23,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41jJ+lpj5VL._SY344_BO1,204,203,200_

INHALT:

Lisbeth und die Kriegerin kennen sich seit der Ausbildung bei der Bundeswehr. Sie haben sich für das Militär entschieden, weil sie einen Körper wollen, der nicht verwundbar ist –  als ließe sich der Welt nur mit einem Herzen begegnen, das zur Faust geballt ist. Dabei ist Lisbeth sehr empfindsam: ihre Haut reagiert auf Gefühle und Träume anderer Menschen; schützen kann sie sich nur, indem sie die Distanz wahrt. Als sich ein Feldwebel brutal von Lisbeth nimmt, was er will, schwindet auch diese Sicherheit. 

Weiterlesen „Kurz-Rezension „Die Kriegerin“ – Helene Bukowski“

Rezension „Kopenhagen Mon Amour“ – Zoe Brisby

Bastei Lübbe Verlag* | Gebundene Ausgabe | Übersetzerin: Monika Buchgeister | 352 Seiten | 20,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

510sCuQEeOL._SX313_BO1,204,203,200_

INHALT:

Kinderwunsch – ja! Aber wie erfüllen ohne Partner? Nach mehreren gescheiterten Beziehungen beschließt die 35-jährige Brune, die Familienplanung ohne Mann in Angriff zu nehmen. Begleitet von ihrer besten Freundin Justine reist sie nach Dänemark, um dort eine Kinderwunschklinik aufzusuchen. In einem am Wasser gelegenen Häuschen in Kopenhagen nimmt ein ungewöhnliches Abenteuer seinen Anfang. Denn vor ihrem Termin hat Brune das dringende Bedürfnis, sich ein Bild vom natürlichen Umfeld eines möglichen Spenders aus dem Hygge-Land zu machen. Dabei kommt es zu manchem Missverständnis und einigen skurrilen Begegnungen, bis ein überraschendes Ereignis nicht nur Brunes Leben völlig auf den Kopf stellt…

Weiterlesen „Rezension „Kopenhagen Mon Amour“ – Zoe Brisby“

Rezension „Night – Nacht der Angst“ – Riley Sager

dtv Verlag* | Taschenbuch | Übersetzerin: Christine Blu, | 368  Seiten | 11,95 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41b7l7cXsnL._SX317_BO1,204,203,200_

INHALT:

1991. George W. Bush sitzt im Weißen Haus, im Kassettendeck läuft Nirvana, und die filmbegeisterte Studentin Charlie fährt mit einem Mann durch die Nacht, der vielleicht ein Serienkiller ist. Es war nur eine Mitfahrgelegenheit. Josh behauptet, er wolle zu seinem kranken Vater in Ohio. Aber etwas stimmt nicht an seiner Geschichte. Während sie über leere, dunkle Highways fahren, steigt in Charlie ein furchtbarer Verdacht auf. Ist es möglich, dass Josh der Campus-Killer ist, der ihre beste Freundin ermordet hat? Sie kann nicht weg, Hilfe holen ist unmöglich. Sie ist gefangen.

Weiterlesen „Rezension „Night – Nacht der Angst“ – Riley Sager“

Kurz-Rezension „Happy New Year“ – Malin Stehn

Fischer Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzerin: Maria Poets | 464 Seiten | 16,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41EDxPenpcL._SX312_BO1,204,203,200_

INHALT:

Dichter Nebel liegt über der Stadt: Die 17-jährige Jennifer verschwindet von einer Party. Am anderen Ende des Orts stößt ihre Mutter Lollo mit ihren alten Freundinnen Nina und Malena auf das neue Jahr an. Sie haben nicht mehr viel gemeinsam, aber die Silvesterfeier der Familien hat Tradition. Als die Eltern nach einem Abend mit zu viel Alkohol und zu wenig Ehrlichkeit aufwachen, ist der Albtraum Realität. Pure Panik folgt. Dunkle Geheimnisse kommen an die Oberfläche. Wie gut kennen wir unsere Freunde und unsere Liebsten? Und was ist wirklich in dieser Silvesternacht passiert? 

Weiterlesen „Kurz-Rezension „Happy New Year“ – Malin Stehn“

Highlight „Alle Farben meines Lebens“ – Cecelia Ahern

Piper Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzerin: Ute Brammertz, Carola Fischer | 368 Seiten | 22,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51KqwcYLaGL._SX311_BO1,204,203,200_

INHALT:

Gold ist die Farbe der Reinheit, Grün steht für Stabilität und ein bestimmtes Blau für Traurigkeit. Schon als Kind entdeckt Alice, dass sie den Gemütszustand anderer Menschen in Farbe sehen kann. Die Auren verraten Alice, ob ihr Gegenüber die Wahrheit sagt oder lügt, glücklich ist oder heimlich den Tränen nah. Ihr eigenes Leben in die Farben des Glücks zu tauchen, das gelingt ihr zunächst dennoch nicht. Ausgerechnet die Natur liefert der Großstadtpflanze, die bisher jeden Kaktus kleinkriegt, einen ersten Hinweis. Ihre lebenskluge Nachbarin zeigt ihr die Richtung. Und die Begegnung mit einem Mann, dessen Farben sie überraschenderweise nicht erkennen kann, leitet Alice auf ihrer Suche nach all den bunten, leuchtenden Facetten des Lebens.

Weiterlesen „Highlight „Alle Farben meines Lebens“ – Cecelia Ahern“

Highlight „Die Kunst des Verschwindens“ – Melanie Raabe

btb Verlag* | Gebundene Ausgabe  | 400 Seiten | 22,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

5145RuSYj+L._SX313_BO1,204,203,200_

INHALT:

Gibt es das, eine Seelenverwandtschaft zwischen bislang Unbekannten? Ist es manchmal leichter, mit einer Fremden zu sprechen als mit den Menschen, die man schon lange kennt und liebt? Als die junge Fotografin Nico zufällig zwischen den Jahren der Schauspielerin Ellen Kirsch auf den nächtlichen, winterlichen Straßen Berlins begegnet, fühlt sie fast unmittelbar eine unheimliche Nähe, die sie sich nicht erklären kann. Was haben sie schon gemeinsam, der inzwischen weltberühmte Hollywoodstar und die noch um Anerkennung ringende Fotografin? Was sieht Ellen in ihr, was sie selbst nicht erkennen kann? Vor allem aber: Warum schert sich Nico darum, dass Ellen eines Tages einfach wieder aus ihrem Leben verschwindet? Und zwar so plötzlich, wie sie gekommen ist? Als Nico endlich begreift, warum sie nicht loslassen kann, macht sie sich auf die Suche – nicht nur nach Ellen, sondern auch nach ihrer Mutter und ihrer eigenen Geschichte.

Weiterlesen „Highlight „Die Kunst des Verschwindens“ – Melanie Raabe“

Rezension „Fang jetzt bloß nicht an zu lieben“ – Mhairi McFarlane

Knaur Verlag* | Taschenbuch | Übersetzerin: Maria Hochsieder | 432  Seiten | 12,99 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41P0ziFZiAL._SX327_BO1,204,203,200_

INHALT:

Obwohl Harriet Hatley die begehrteste Hochzeitsfotografin in Leeds ist, glaubt sie nicht an die Ehe und findet Romantik nur schwer erträglich. Als ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag macht, gerät Harriet in Panik. Kurz darauf ist sie nicht nur Single, sondern braucht auch dringend eine neue Wohnung. Nur deshalb zieht sie bei Cal ein, ohne ihn vorher wenigstens einmal getroffen zu haben – mit einer unangenehmen Überraschung. Dann kommt Harriets bestgehütetes Geheimnis ans Licht und droht ihr Leben zu zerstören, und ausgerechnet Cals scharfsinniger Humor bewahrt sie vorm Durchdrehen. Doch reicht das, um sich gemeinsam der Vergangenheit zu stellen?

Weiterlesen „Rezension „Fang jetzt bloß nicht an zu lieben“ – Mhairi McFarlane“

Rezension „Umwege des Lebens“ – Jodi Picoult

C. Bertelsmann Verlag* | Gebundene Ausgabe  | Übersetzerin: Elfriede Peschel | 544 Seiten | 22,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51LjULyESDL._SX312_BO1,204,203,200_

INHALT:

Dawn Edelstein hatte sich einst bei Ausgrabungen in Ägypten in einen Kollegen verliebt, mit dem sie alte Grabtexte entschlüsselte. Bis ein Telefonanruf ihr Leben komplett umkrempelte. Fünfzehn Jahre später ist Dawn verheiratet, hat eine Tochter im Teenager-Alter und arbeitet in Boston als Sterbebegleiterin. Als sie einen Flugzeugabsturz überlebt, drängt sich ihr die Frage auf, ob das gute Leben, das sie hat, noch viel besser hätte sein können. Auf der Suche nach der Antwort kehrt sie nach Ägypten zu dem Mann zurück, den sie einst leidenschaftlich liebte.

Weiterlesen „Rezension „Umwege des Lebens“ – Jodi Picoult“

Kurz-Rezension „Der Strand – Vermisst“ – Karen Sander

Rowohlt Verlag* | Taschenbuch | 400 Seiten | 13,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41z5tI92jUL._SX327_BO1,204,203,200_

INHALT:

Die gehörlose 19-jährige Lilli Sternberg verschwindet spurlos auf dem Weg zum Strand. Die Polizei unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Tom Engelhardt durchkämmt sofort die gesamte Umgebung: den Strand, den Ort Sellnitz, in dem Lilli bei ihren Großeltern lebt, das Hinterland. Ohne Ergebnis. Die einzige Spur ist Lillis letzte Handy-Nachricht an eine Freundin: das Foto einer in den Sand gemalten, scheinbar wahllosen Zeichenfolge. Engelhardt bekommt Hilfe von der Kryptologin Mascha Krieger vom LKA. Doch die Ermittler tappen im Dunkeln: Wurde Lilli entführt, und bei dem Foto handelt es sich um eine Botschaft des Täters? Hat Lilli selbst eine Art codierten Abschiedsbrief verschickt? Hat die Schrift im Sand überhaupt etwas mit ihrem Verschwinden zu tun?

Weiterlesen „Kurz-Rezension „Der Strand – Vermisst“ – Karen Sander“