3 Bücher vom SuB #4

3 Bücher vom SuB 4

Eigentlich sollte dieser Beitrag regelmäßig erscheinen. Meine Vorstellung war einmal im Monat, aber leider ist es letztes Jahr nichts geworden. 😦 Ich habe mir vorgenommen diesen Beitrag wieder regelmäßiger zu posten, damit auch die Bücher vom SuB mal wieder Aufmerkamkeit bekommen. Immerhin habe ich eine selbstauferlegte SuB Challenge für dieses Jahr.

Weiterlesen „3 Bücher vom SuB #4“

Rezension „Prince of Passion – Henry“ – Emma Chase

Rowohlt Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzer: Sabine Längsfeld | 368 Seiten | 12,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03285neu.jpg

INHALT:

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weiterlesen „Rezension „Prince of Passion – Henry“ – Emma Chase“

Rezension „Wenn ich tot bin“ – Karen Sander

Rowohlt Verlag* | Taschenbuch | 288 Seiten | 9,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03286neu.jpg

INHALT:

Nach zehn Jahren in der Gewalt ihres brutalen Peinigers gelingt der 19-jährigen Madelin McFarland die Flucht. Ihre Mutter Susan ist überglücklich, die totgeglaubte Tochter in die Arme schließen zu können. Doch wenige Stunden später ist Madelin erneut verschwunden, Susans Mann liegt schwer verletzt in der Küche, und ihre jüngere Tochter Harper ist so verstört, dass sie kein Wort mehr spricht. Detective Sergeant Kate Fincher von der Polizei Edinburgh setzt alles daran, Madelin zu finden. ‹Amy›, wie sich die junge Frau nun anscheinend nennt, flieht in die Highlands – doch vor wem?

Weiterlesen „Rezension „Wenn ich tot bin“ – Karen Sander“

Rezension „Die kalten Sekunden“ – Remigiusz Mroz

Rowohlt Verlag* |Übersetzer: Marlena Breuer, Jakob Waloszyk| Taschenbuch | 352 Seiten | 9,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03288neu.jpg

INHALT:

Zehn Jahre nach dem Verschwinden seiner Verlobten Ewa ist Damian Werner ein Schatten seiner selbst. Er ist sich sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Eines Tages stößt er jedoch auf eine Spur – jemand sucht nach Ewa und hat ein Bild von ihr ins Netz gestellt. Kurz darauf postet der Unbekannte ein weiteres Foto. Wer sucht die junge Frau? Und kann es nach all den Jahren wirklich Ewa sein? Damian und Ewa waren bereits als Kinder unzertrennlich, sie hatten keine Geheimnisse voreinander. Doch als Damian weitere Nachforschungen anstellt, muss er feststellen, dass er seine große Liebe wohl doch nicht so gut kannte, wie er immer gedacht hatte.

Weiterlesen „Rezension „Die kalten Sekunden“ – Remigiusz Mroz“

Rezension „Meistens kommt es anders, wenn man denkt“ – Petra Hülsmann

Bastei Lübbe Verlag* | Taschenbuch | 432 Seiten | 15,90 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC02957neu.jpg

 

INHALT:

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen?

Weiterlesen „Rezension „Meistens kommt es anders, wenn man denkt“ – Petra Hülsmann“

Rezension „Vanitas – Schwarz wie Erde“ – Ursula Poznanski

Knaur Verlag* | Broschiert | 384 Seiten | 14,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC02951neu.jpg

INHALT:

Auf dem Wiener Zentralfriedhof ist die Blumenhändlerin Carolin ein so gewohnter Anblick, dass sie beinahe unsichtbar ist. Ebenso wie die Botschaften, die sie mit ihren Auftraggebern austauscht, verschlüsselt in die Sprache der Blumen – denn ihre größte Angst ist es, gefunden zu werden. Noch vor einem Jahr war Carolins Name ein anderer; damals war sie als Polizeispitzel einer der brutalsten Banden des organisierten Verbrechens auf der Spur. Kaum jemand weiß, dass sie ihren letzten Einsatz überlebt hat. Doch dann erhält sie einen Blumengruß, der sie zu einem neuen Fall nach München ruft – und der sie fürchten lässt, dass sie ihren eigenen Tod bald ein zweites Mal erleben könnte …

Weiterlesen „Rezension „Vanitas – Schwarz wie Erde“ – Ursula Poznanski“

Rezension „Fünf Sterne für dich“ – Charlotte Lucas

Bastei Lübbe Verlag* | Gebundene Ausgabe | 577 Seiten | 18,00 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC02952neu.jpg

INHALT:

Davon ist Konrad fest überzeugt, denn er hat schon genug Schlimmes erlebt. Seinen Lebensunterhalt verdient er, indem er bezahlte Rezensionen nach Kundenwunsch schreibt. Auch privat versieht er alles mit Sternen: die flinke Kassiererin, den lauwarmen Kaffee … und Pia, die neue Klassenlehrerin seiner Tochter. Zu hübsch, zu unsicher, nicht geeignet für den Lehrberuf. Gerade mal zwei knappe Sterne von fünf.

Als Pia davon Wind bekommt, will sie Konrad eine Lehre erteilen. Dass er zum neuen Elternvertreter gewählt wird, passt ihr da bestens ins Konzept. So kann sie ihn mit lästigen Aufgaben ordentlich ins Schwitzen bringen. Doch als einer ihrer Schüler gemobbt wird, erweist sich ausgerechnet Konrad als Hilfe …

Weiterlesen „Rezension „Fünf Sterne für dich“ – Charlotte Lucas“