Waiting on Wednesday #188

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

51tH-aHArFL._SX334_BO1,204,203,200_

JIGSAW MAN – DER TOTE PRIESTER von Nadine Matheson

Eine neue Mordserie hält das Team um DI Anjelica Henley in Atem. In einer Kirche wurde ein Pastor umgebracht. Außerdem findet Henley in einem Nebenraum einen an den Boden geketteten, halbtoten jungen Mann. Ihr Bauchgefühl sagt ihr, dass der junge Mann nicht vom Mörder eingesperrt worden ist. Aber wer war es dann? Und warum wurde der Pastor ermordet? Während Henley Antworten sucht und dabei auf immer mehr Leichen stößt, beobachtet der Jigsaw Man, Peter Olivier, ihr Handeln genau. Denn eins ist gewiss: Seine Rache wird kommen …

Warum ich darauf warte?

Nadine Matheson konnte mich trotz kleiner Anlaufschwierigkeiten mit dem ersten Band ihrer Reihe um die Ermittlerin Anjelica Henley schon überzeugen und ich habe beschlossen die Reihe auch weiter zu verfolgen. Aus diesem Grund freue ich mich auf den zweiten Band Der Tote Priester, auch wenn wir noch etwas länger drauf warten müssen.

Wann erscheint es?

30.09.2021*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Rezension „Der nahende Sturm“ – Ellin Carsta

Tinte & Feder Verlag* | Taschenbuch | 301 Seiten |9,81 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51tv0hagl8L._SX337_BO1,204,203,200_

INHALT (Achtung Spoiler, wenn man die vorherigen Bände nicht kennt):

Die Hansens haben allen Grund zu feiern. Gerade ist es ihnen gelungen, die durch Richards Diebstahl ausgelösten Turbulenzen zu bewältigen. Da droht bereits das nächste Unheil. Die beiden Verstoßenen, Elisabeth und Richard, haben sich verbündet. Gemeinsam sind sie darauf aus, dem Kontor der Hansens die Kundschaft abzujagen. Doch Luise will die Flucht nach vorne antreten und schmiedet bereits ganz andere Pläne.

In Kamerun hat es Hamza als vorübergehender Leiter der Plantage geschafft, die Spinnmilbenplage erfolgreich zu bekämpfen. Das gefällt nicht allen vor Ort, und der nächste Zusammenstoß zwischen den Einheimischen und den Kolonialherren ist vorprogrammiert.

Weiterlesen „Rezension „Der nahende Sturm“ – Ellin Carsta“

Rezension „Jigsaw Man – Im Zeichen des Killers“ – Nadine Matheson

Bastei Lübbe Verlag* | Taschenbuch | 240 Seiten |15,00 € | Übersetzer: Rainer Schumacher| Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51xJTtUKVlL._SX334_BO1,204,203,200_

INHALT:

Der Jigsaw Man liebt Puzzles über alles. Doch ein perfektes Puzzle ist nur eines, das in seine Einzelteile zerlegt ist. Nur so kann er die wahre Schönheit erkennen – indem er jedes Teil für sich betrachtet. Hände, Füße, Beine, Arme, Köpfe. Welche Freude! Und wahre Freude muss man teilen, nicht wahr? In der ganzen Stadt …

Weiterlesen „Rezension „Jigsaw Man – Im Zeichen des Killers“ – Nadine Matheson“

Waiting on Wednesday #187

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

41OK50N98gL._SX312_BO1,204,203,200_

DAS GEHEIMNIS VON ZIMMER 622 von Joel Dicker

Eine dunkle Nacht im Dezember, ein Mord im vornehmen Hotel Palace de Verbier in den Schweizer Alpen. Doch der Fall wird nie aufgeklärt. – Einige Jahre später verbringt der bekannte Schriftsteller Joël Dicker seine Ferien im Palace. Während er die charmante Scarlett Leonas kennenlernt und sich mit ihr über die Kunst des Schreibens unterhält, ahnt er nicht, dass sie beide in den ungelösten Mordfall hineingezogen werden. Was geschah damals in Zimmer 622, das es offiziell gar nicht gibt in diesem Hotel …

Warum ich darauf warte?

Joel Dicker ist ein ganz spezieller Autor für mich. Nach Harry Quebert war ich nicht so richtig überzeugt, aber mit Stephanie Mailer konnte er mich dann doch überzeugen. Deswegen freue ich mich jetzt auf Das Geheimnis von Zimmer 622 und bin gespannt, was Joel Dicker hier abliefern wird. Schreiben und erzählen kann der gute Mann einfach.

Wann erscheint es?

01.03.2021*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Rezension „Ich sehe, was du nicht siehst“ – Mel Vallis de Wries

Bastei Lübbe Verlag* | Hardcover | 240 Seiten |15,00 € | Übersetzer: Verena Kiefer | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51znwlZn6VL._SX329_BO1,204,203,200_

INHALT:

Emma ist verschwunden. Das letzte Mal haben ihre Freundinnen sie auf dem Weihnachtsfest gesehen. Seitdem gilt sie als vermisst. Zwar fehlt sie Lilly, Anouk, Bo und Mabel, dennoch beschließen die Mädchen schweren Herzens, den mit Emma geplanten Urlaub auch ohne sie anzutreten. Doch im Ferienort haben die Freundinnen das Gefühl, beobachtet zu werden. Als dann das T-Shirt in Bos Tasche auftaucht, das Emma trug, als sie verschwand, sind alle sich sicher: Emmas Mörder hat es auch auf sie abgesehen!

Weiterlesen „Rezension „Ich sehe, was du nicht siehst“ – Mel Vallis de Wries“

Monatsrückblick September

Monatsrückblick September

Ich bin schon wieder leicht im Rückstand, aber ich möchte euch den Rückblick für September nicht vorenthalten. September ist gefühlt schon wieder so weit weg, aber es war immerhin der Monat, in dem wir nun endlich unsere Westweg Wanderung im Schwarzwald machen konnten. Außerdem ist meine Mutter 60 geworden und wir haben ihren Geburtstag im kleinen Rahmen gefeiert. Im Urlaub habe ich auch wieder ein bisschen mehr Lesezeit gehabt und ein wahres Jahreshighlight gelesen. Insgesamt habe ich 8 Bücher (davon zwei Hörbücher) gelesen.

Weiterlesen „Monatsrückblick September“

{BLOGTOUR} Orte und Schauplätze „Trümmermädchen“ – Lilly Bernstein

{BLOGTOUR} Orte und Schauplätze „Trümmermädchen“ – Lilly Bernstein

Ihr Lieben, herzlichen willkommen zum dritten Tag der Blogtour zu Trümmermädchen. Am 2. November ist Trümmermädchen – Annas Traum vom Glück von Lilly Bernstein erschienen.  Anlässlich der Erscheinung des Buches gibt es wieder eine Blogtour. Gestern konntet ihr bereits bei der lieben Michèle von  Elchi’s Worls of Books and Crafts ein Interview mit der Autorin lesen und ein paar Hintergründe zu dem Buch erfahren.  Heute erfahrt ihr von mir ein bisschen mehr über die Schauplätze der Geschichte.

Weiterlesen „{BLOGTOUR} Orte und Schauplätze „Trümmermädchen“ – Lilly Bernstein“

Rezension „Jägerin und Sammlerin“ – Lana Lux

Aufbau Verlag* | Hardcover| 352 Seiten |20,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51cah0-Kd8L._SX289_BO1,204,203,200_

INHALT:

Alisa ist zwei Jahre alt, als sie mit ihren Eltern die Ukraine verlässt, um nach Deutschland zu ziehen. Aber das Glück lässt auch im neuen Land auf sich warten: Alisas schöne Mutter ist weiter unzufrieden, möchte mehr, als der viel ältere Vater ihr bieten kann. Die Tochter, die sich so sehr um ihre Liebe bemüht, bleibt ihr fremd. 15 Jahre später ist Alisa eine einsame junge Frau, die mit Bulimie und Binge-Eating kämpft. Mia, wie sie ihre Krankheit nennt, ist immer bei ihr und dominiert sie zunehmend …
Lana Lux erzählt hellwach und mit großer Intensität von Mutter und Tochter, die – so unterschiedlich sie sind – gefangen sind im Alptraum einer gemeinsamen Geschichte.

Weiterlesen „Rezension „Jägerin und Sammlerin“ – Lana Lux“