Waiting on Wednesday #273

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche:

51pVRHvF1RL._SX312_BO1,204,203,200_DIE AFFÄRE ALASKA SANDERS

April 1999. Im friedlichen Mount Pleasant an der amerikanischen Ostküste wird die Leiche der jungen Alaska Sanders geborgen. Die Geständnisse eines Verdächtigen und seines Komplizen genügen, um die Ermittlungen zu einem raschen Erfolg zu führen.

Juni 2010. Sergeant Perry Gahalowood, der seinerzeit von der Schuld des Verdächtigen restlos überzeugt war, erhält anonym eine verstörende Nachricht. Was, wenn er damals die falsche Fährte verfolgt hat? Gemeinsam mit seinem Freund, dem Schriftsteller Marcus Goldman, dessen Erfolg »Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert« vor der Verfilmung steht, rollt er den Fall neu auf – und fördert Details aus Alaskas Vergangenheit zutage, die die damaligen Ereignisse in ein völlig anderes Licht rücken …

 

Warum ich darauf warte?

Die Fortsetzung von „Die Wahrheit des Harry Quebert“! Ich muss sagen, dass ich gar nicht mal so begeistert war, wie viele andere LeserInnen, aber ich schätze einfach den Erzählstil von Joel Dicker einfach sehr. Ich liebe die Wendungen!

Wann erscheint es?

01.06.2023*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Monatsrückblick September 2022

Monatsrückblick September 2022

September stand ganz im Zeichen unserer USA Reise in den Westen. Die Reise hatten wir schon für 2020 geplant, konnten sie aber aus den bekannten Gründen nicht machen. Nun war es endlich soweit und wir sind in 3 Wochen von Seattle nach Los Angeles gefahren. Außerdem haben wir einen kleinen Abstecher nach Vancouver in Kanada gemacht. Mir fiel es wirklich schwer nach den 3 Wochen in den Alltag, vor allem in den Arbeitsalltag zurückzufinden. Ich habe immer einen Hangover nach solch einer Reise, die so viele Eindrücke hinterlassen hat. Ich habe auf der Reise Bücher von meinem SuB gelesen, für die ich mir gerne mehr Zeit und Ruhe nehme. Ingesamt habe ich im September 6 Bücher gelesen.

Weiterlesen „Monatsrückblick September 2022“

Rezension „Stille blutet“ – Ursula Poznanski

Knaur Verlag* | Broschierte Ausgabe | 400  Seiten | 16,99 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51O0AB9pOuL._SX319_BO1,204,203,200_

INHALT:

Wenige Worte machen die aufstrebende Wiener Nachrichtensprecherin Nadine Just über Nacht berühmt: Vor laufender Kamera kündigt sie ihre Ermordung an – zwei Stunden später ist sie tot! Ebenso ergeht es dem Blogger Gunther Marzik nach einer ganz ähnlich lautenden Ankündigung. Während die österreichische Medienwelt kopfsteht, trendet der Hashtag #inkürzetot, Nachahmer-Beiträge und Memes fluten das Netz. Wie soll die junge Ermittlerin Fina Plank im fünfköpfigen Team der Wiener »Mordgruppe« zwischen einer echten Spur, einem schlechten Scherz oder schlichtem Fake unterscheiden? Schließlich rückt Nadines Ex-Freund Tibor Glaser ins Zentrum von Finas Ermittlungen, ein aalglatter Werbefachmann und Weiberheld, der verzweifelt seine Unschuld beteuert.

Weiterlesen „Rezension „Stille blutet“ – Ursula Poznanski“

Waiting on Wednesday #272

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche:

41b7l7cXsnL._SX317_BO1,204,203,200_NIGHT – NACHT DER ANGST von Riley Sager

1991. George W. Bush sitzt im Weißen Haus, im Kassettendeck läuft Nirvana, und die filmbegeisterte Studentin Charlie fährt mit einem Mann durch die Nacht, der vielleicht ein Serienkiller ist. Es war nur eine Mitfahrgelegenheit. Josh behauptet, er wolle zu seinem kranken Vater in Ohio. Aber etwas stimmt nicht an seiner Geschichte. Während sie über leere, dunkle Highways fahren, steigt in Charlie ein furchtbarer Verdacht auf. Ist es möglich, dass Josh der Campus-Killer ist, der ihre beste Freundin ermordet hat? Sie kann nicht weg, Hilfe holen ist unmöglich. Sie ist gefangen.

 

 

Warum ich darauf warte?

Die Thriller von Riley Sager sind eine sichere Bank. Vor allem lässt sich der Autor immer neue Themen einfallen. Kein Thriller ist wie der andere. Besonders gut hat mir Schwarzer See gefallen. Ich werde diese Thriller auf jeden Fall auch lesen.

Wann erscheint es?

12.01.2023*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Highlight „Lügen über meine Mutter“ – Daniela Dröscher

Kiepenheuer & Witsch Verlag* | Gebundene Ausgabe | 448  Seiten | 24,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41QOHHFfwgL._SY264_BO1,204,203,200_QL40_ML2_

INHALT:

»Lügen über meine Mutter« ist zweierlei zugleich: die Erzählung einer Kindheit im Hunsrück der 1980er, die immer stärker beherrscht wird von der fixen Idee des Vaters, das Übergewicht seiner Frau wäre verantwortlich für alles, was ihm versagt bleibt: die Beförderung, der soziale Aufstieg, die Anerkennung in der Dorfgemeinschaft. Und es ist eine Befragung des Geschehens aus der heutigen Perspektive: Was ist damals wirklich passiert? Was wurde verheimlicht, worüber wurde gelogen? Und was sagt uns das alles über den größeren Zusammenhang: die Gesellschaft, die ständig auf uns einwirkt, ob wir wollen oder nicht?

Weiterlesen „Highlight „Lügen über meine Mutter“ – Daniela Dröscher“

Kurz-Rezension „Dschinns“ – Fatma Aydemir

Hanser Verlag* | Gebundene Ausgabe | 368 Seiten | 24,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41ohYc1HvGL._SX304_BO1,204,203,200_

INHALT:

Dreißig Jahre hat Hüseyin in Deutschland gearbeitet, nun erfüllt er sich endlich seinen Traum: eine Eigentumswohnung in Istanbul. Nur um am Tag des Einzugs an einem Herzinfarkt zu sterben. Zur Beerdigung reist ihm seine Familie aus Deutschland nach. Fatma Aydemirs großer Gesellschaftsroman erzählt von sechs grundverschiedenen Menschen, die zufällig miteinander verwandt sind. Alle haben sie ihr eigenes Gepäck dabei: Geheimnisse, Wünsche, Wunden. Was sie jedoch vereint: das Gefühl, dass sie in Hüseyins Wohnung jemand beobachtet. Voller Wucht und Schönheit fragt „Dschinns“ nach dem Gebilde Familie, den Blick tief hineingerichtet in die Geschichte der vergangenen Jahrzehnte und weit voraus.

Weiterlesen „Kurz-Rezension „Dschinns“ – Fatma Aydemir“

Kurz-Rezension „Kummer aller Art“ – Mariana Leky

Dumont Verlag* | Gebundene Ausgabe | 176  Seiten | 22,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51CN5yjPJRL._SX598_BO1,204,203,200_

INHALT:

»Alle wirken innerlich blitzblank, nur in unserem Inneren sieht es aus wie bei Hempels unterm Sofa«, denkt sich Kioskbesitzer Armin, als er vergeblich versucht, erfolgreich zu meditieren. Und auch im Inneren der anderen Figuren dieser literarischen Kolumnen herrscht Unordnung: Frau Wiese kann nicht mehr schlafen, Herr Pohl ist nachhaltig verzagt, Lisa hat ihren ersten Liebeskummer, Vadims Hände zittern, Frau Schwerter muss ganz dringend entspannen, ein trauriger Patient hat seine Herde verloren, und Psychoanalytiker Ulrich legt sich mit der Vergänglichkeit an. Kummer aller Art plagt die Menschen, die sich, mal besser, mal schlechter, durch den Alltag manövrieren. Aber der Kummer vereint sie auch, etwa, wenn auf Spaziergängen Probleme zwar nicht gelöst werden, aber zumindest mal an die Luft und ans Licht kommen.

Weiterlesen „Kurz-Rezension „Kummer aller Art“ – Mariana Leky“

Waiting on Wednesday #271

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche:

51bh-RJg4pL._SX327_BO1,204,203,200_DER MORGEN von Marc Raabe

Im morgendlichen Schneegestöber an der Berliner Siegessäule steht ein verlassener Kleinlaster. Auf der Ladefläche findet die Polizei eine halbnackte tote Frau. Jemand hat ihr mit roter Farbe etwas auf den Körper geschrieben – die Adresse des Kanzlers.
Das BKA schaltet sich ein. Und nur intern ist bekannt: es ist nicht die erste Leiche mit dieser Adresse. Am Tatort trifft die unerfahrene und ehrgeizige Kommissar-Anwärterin Nele Tschaikowski auf den berüchtigten Ermittler Artur Mayer. Was sie nicht wissen: Das ist kein Zufall.
Als die beiden die Verbindung zu einem viele Jahre alten Cold Case herstellen, nimmt der Fall eine dramatische Wende.

 

Warum ich darauf warte?

Ich bin schon jetzt voller riesiger Vorfreude auf die neue Thriller-Reihe von Marc Raabe! Mir hatte die Tom Babylon Reihe sooo gut gefallen und diese neue Reihe steht sicher in nichts nach. Marc Raabe ist für einer der besten Autoren auf dem deutschsprachigen Thrillermarkt.

Wann erscheint es?

30.03.2023*

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Rezension „Die Rückkehr der Kraniche“ – Romy Fölck

Rowohlt Verlag* | Gebundene Ausgabe | 336  Seiten | 22,00 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

41sjVU3QAhL._SX304_BO1,204,203,200_

INHALT:

Gretes Zufluchtsort ist die Natur, vor allem das Gebiet in der Marsch, wo sie als Vogelwartin arbeitet. Ihr ganzes Leben hat sie hier verbracht: Erst kümmerte sie sich um ihre Tochter Anne, dann brauchte ihre Mutter Wilhelmine zunehmend Unterstützung mit Haus und Hof. Jetzt, kurz vor ihrem fünfzigsten Geburtstag, bietet sich eine Chance, aus den gewohnten Bahnen auszubrechen.

Doch als Wilhelmine stürzt, gerät Gretes Plan ins Wanken. Ihre jüngere Schwester Freya reist aus Berlin an. Will sie wirklich helfen oder vielmehr ihrem eigenen Leben entfliehen? Auch Anne ist gekommen, um der geliebten Oma nahe zu sein. Doch das Verhältnis zu ihrer Mutter Grete ist angespannt – vielleicht weil Grete bis heute beharrlich darüber schweigt, wer ihr Vater ist. Und auch Wilhelmine wahrt noch ein Geheimnis und muss bald entscheiden, ob sie es mit ins Grab nehmen möchte.

Weiterlesen „Rezension „Die Rückkehr der Kraniche“ – Romy Fölck“