Waiting on Wednesday #144

Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, das von Breaking the Spine gehostet wird. Jeden Mittwoch sollen Bücher vorgestellt werden, die man sehnsüchtig erwartet.

Mein WoW dieser Woche: 

51oComRj2VL._SX322_BO1,204,203,200_POSTSCRIPT von Cecelia Ahern

Vor sieben Jahren ist Holly Kennedys geliebter Mann Gerry viel zu jung an Krebs gestorben. Er hat ihr ein wunderbares Geschenk hinterlassen: eine Reihe von Briefen, die sie durch die Trauer begleitet haben. Holly ist stolz darauf, dass sie sich inzwischen ein neues Leben aufgebaut hat. Da wird sie von einer kleinen Gruppe von Menschen angesprochen, die alle unheilbar krank sind. Inspiriert von Gerrys Geschichte, möchten sie ihren Lieben ebenfalls Botschaften hinterlassen.

Warum ich darauf warte?

Es gibt eine überraschende Fortsetzung von P.S. Ich liebe dich, welches vor 14 Jahren erschienen ist und Cecelia Ahern berühmt gemacht hat. Seit einigen Jahren bin ich auch Fan der Autorin und bin sehr gespannt auf diese Fortsetzung. 🙂

Wann erscheint es?

23. Oktober 2019

Rezension „Die Schwiegertöchter des Monsieur Le Guennec“ – Aurélie Valognes

Rowohlt Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzer: Anja Malich | 240 Seiten | 10,00 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03287neu.jpg

INHALT:

Ohne Familie könnte das Leben so einfach sein – aber zusammen ist man weniger allein …
Der Bestseller der Erfolgsautorin Aurélie Valognes: unglaublich charmant, hinreißend französisch!
Wer Monsieur Claude mochte, wird Jacques Le Guennec lieben!
Zu Weihnachten haben Jacques und Martine Le Guennec ihre drei Söhne zu sich in die Bretagne eingeladen – und ihre Schwiegertöchter. Damit fängt der Stress an. Denn Jacques ist ein exzentrischer Despot und bringt seine Familie regelmäßig auf die Palme. Aber wieso nörgeln die Frauen seiner Söhne auch ständig an ihm herum und nehmen keine Rücksicht? Grund genug für schlechte Laune.
Bis Martine Jacques ein Ultimatum stellt: Entweder er akzeptiert seine Schwiegertöchter endlich – oder sie zieht aus. Die Sommerferien mit der Familie scheinen Jacques letzte Chance, Frieden zu schließen.

Weiterlesen „Rezension „Die Schwiegertöchter des Monsieur Le Guennec“ – Aurélie Valognes“

3 Bücher vom SuB #4

3 Bücher vom SuB 4

Eigentlich sollte dieser Beitrag regelmäßig erscheinen. Meine Vorstellung war einmal im Monat, aber leider ist es letztes Jahr nichts geworden. 😦 Ich habe mir vorgenommen diesen Beitrag wieder regelmäßiger zu posten, damit auch die Bücher vom SuB mal wieder Aufmerkamkeit bekommen. Immerhin habe ich eine selbstauferlegte SuB Challenge für dieses Jahr.

Weiterlesen „3 Bücher vom SuB #4“

Rezension „Prince of Passion – Henry“ – Emma Chase

Rowohlt Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzer: Sabine Längsfeld | 368 Seiten | 12,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03285neu.jpg

INHALT:

Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Großmutter mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig daneben geht …

Weiterlesen „Rezension „Prince of Passion – Henry“ – Emma Chase“

Rezension „Wenn ich tot bin“ – Karen Sander

Rowohlt Verlag* | Taschenbuch | 288 Seiten | 9,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03286neu.jpg

INHALT:

Nach zehn Jahren in der Gewalt ihres brutalen Peinigers gelingt der 19-jährigen Madelin McFarland die Flucht. Ihre Mutter Susan ist überglücklich, die totgeglaubte Tochter in die Arme schließen zu können. Doch wenige Stunden später ist Madelin erneut verschwunden, Susans Mann liegt schwer verletzt in der Küche, und ihre jüngere Tochter Harper ist so verstört, dass sie kein Wort mehr spricht. Detective Sergeant Kate Fincher von der Polizei Edinburgh setzt alles daran, Madelin zu finden. ‹Amy›, wie sich die junge Frau nun anscheinend nennt, flieht in die Highlands – doch vor wem?

Weiterlesen „Rezension „Wenn ich tot bin“ – Karen Sander“