Rezension „Dieser eine Augenblick“ – Renée Carlino

Bastei Lübbe Verlag* | Broschierte Ausgabe |Übersetzer: Frauke Meier | 320 Seiten | 12,90 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03326neu.jpg

INHALT:

Als Charlotte auf Adam trifft, ist es, als würden sie sich schon ewig kennen. Sie verbringen eine wunderbare Nacht zusammen, am nächsten Morgen jedoch ist er wie verwandelt und zeigt ihr die kalte Schulter. Aber Charlotte kann den mysteriösen Fremden nicht vergessen, der ihr in nur einer Nacht das Herz gebrochen hat. Sie macht sich auf die Suche nach ihm, um endlich Klarheit zu bekommen. Doch sie ahnt nicht, dass Adam ein Geheimnis hat, das ihr Leben für immer verändern wird.

MEINUNG:

Ich mag schöne Liebesgeschichten und habe mich hier auch ein wenig vom Cover leiten lassen, welches wirklich ausgesprochen schön ist. Mich hat hier neugierig gemacht zu erfahren, was mit Adam passiert ist.

Charlotte und Adam treffen sich eines Abends und verbringen die Nacht zusammen. Die Anziehungskraft zwischen beiden ist sofort sehr groß, leider gefühlt auch ein bisschen sehr Insta-Love, aber darüber kann man ein bisschen hinwegsehen, weil Charlotte wirklich eine tolle junge Frau ist, die Ende 20 ist und mit ihrer besten Freundin Helen, die seit Kindertagen kennt, in einer WG wohnt. Die beiden haben mich ein bisschen an Two Broke Girls erinnert. Charlotte muss ihren Platz im Leben noch finden. So richtig hat sie auch ihre berufliche Bestimmung noch nicht gefunden und kellnert zusammen mit Helen in einem Diner.

Die erste Wendung kommt als Helen einen Mann kennen lernt und die gemeinsame WG verlässt. Für Charlotte ist das ein großer Bruch, den sie erst einmal verkraften muss. Adam kann sie darüber hinaus nicht wirklich vergessen, tut dies aber erst einmal als typischen One Night Stand ab bis Seth ihr Leben betritt, in dessen Freund sich Helen verliebt. Seth ist professioneller Baseball Spieler und sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch ein großes Herz. Vor allem habe ich ihn dafür bewundert, dass er Charlotte dann den Raum gibt nach Adam zu suchen und diese Geschichte für sich zu klären als sich schon etwas zwischen den beiden angebahnt hat.

Was mit Adam los war, habe ich schon sehr schnell geahnt, dafür war es einfach zu vorhersehbar. Adam fand ich an sich relativ flach gestaltet und auch ein wenig übertrieben dargestellt, aber das mag an seiner besonderen Situation gelegen haben. Die Liebesgeschichte von Adam und Charlotte ist keine neue und die habe ich auch schon in einschlägigen Büchern gelesen. Interessanter war eigentlich wirklich die Rolle von Seth. Es ist hier keine wirklich klassische Dreiecksgeschichte, was mich beruhigt hat.

FAZIT:

Dieser eine Augenblick ist eine bittersüße Geschichte, die praktisch zwei Liebesgeschichten enthält, von denen ich eine sehr plakativ und wenig innovativ fand und die andere wiederum wunderschön und zu Herzen gehend. Eine nette Liebesgeschichte, die man zwischendurch gut lesen kann.

Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar freundlicherweise vom Bastei Lübbe Verlag* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s