Rezension „Die Heuhaufen-Halunken, Band 1“ – Sven Gerhardt

cbj Verlag | Gebundene Ausgabe | Illustrator: Vera Schmidt| 160  Seiten | 10,99 € |Amazon 

DSC01895neu.jpg

INHALT:

Keine Frage, Meggy liebt Dümpelwalde, auch wenn es von Fremden gerne als »Ende der Welt« bezeichnet wird. Blöd nur, wenn die Sommerferien anstehen und kein Urlaub in Sicht ist. Aber Meggy wäre nicht die Anführerin der Halunken, hätte sie nicht längst eine geniale Ganovenidee. Im Bandenquartier in der alten Scheune überzeugt sie ihre Freunde von ihrem großen Ferien-Rettungsplan: Einem richtigen Halunken-Urlaub mit Zelt am Badesee – natürlich ohne Eltern, dafür mit dem alten Volvo aus der Scheune. Helfen soll Stadtkind Marius, der angeblich schon so einige krumme Dinger gedreht hat. Und siehe da, der Halunken-Plan geht auf, bis die abenteuerliche Fahrt abrupt auf der Kuhweide von Bauer Kunze endet.

MEINUNG:

Die Heuhaufen-Halunken sind eine Band von sechs Kindern im Alter von 5 bis 10 Jahren. Der Klappentext verrät hier eigentlich schon die ganze Handlung, was ein wenig schade ist, denn so bleibt die Überraschung aus.

Das Buch eignet sich für Kinder im Grundschulalter, kann aber sich auch schon jüngeren Kindern vorgelesen werden. Die Sprache ist leicht verständlich. Das Buch ist wirklich schön und abwechslungsreich illustriert und schafft so die nötige Auflockerung. Mir hat besonders gut gefallen, dass neben die Illustrationen auch Seiten aus dem Banden-Buch der Halunken abgebildet wurde, sodass man immer wusste, wo die Gruppe gerade in ihrer Planung steht.

Zu Beginn des Buches wird jedes Kind und seine besonderen Eigenschaften anhand eines Steckbriefs vorgestellt. Diese Eigenschaften werden auch konsequent durchgezogen, sodass man hier auch einen Wiedererkennungswert hat. Die Gruppe ist bunt gemischt aus Jungen und Mädchen. Aus diesem Grund eignet sich das Buch auch gut für beide Geschlechter.

Es handelt sich um eine richte originäre Bandengeschichte, ähnlich wie man sie auch bei „Die wilden Hühner“ oder die „Die wilden Kerle“. Auf moderne Techniken, wie Smartphone oder Internet, wird hier gänzlich verzichtet.

Für meinen Geschmack hätte es ruhig ein wenig spannender sein können. Mir erschien es recht vorhersehbar, aber ich bin leider auch kein ausgesprochener Experte in Sachen Kinderbücher. Die Reaktion der Eltern am Ende fand ich auch ein wenig fragwürdig.

Die Heuhaufen-Halunken ist eine Reihe und dies ist der erste Teil. Der zweite Teil erscheint am 25. September 2017.

FAZIT:

Die Heuhaufen-Halunken ist der Auftakt einer Kinderbuchreihe, in dem es um eine Band geht, die gemeinsam Abendteuer erlebt. Die Geschichten sind leicht, gut verständlich und schön illustriert. Nur ein wenig mehr Spannung könnten sie noch haben. Geeignet für Kinder im Grundschulalter.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar freundlicherweise von buecher.de zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Ein Gedanke zu “Rezension „Die Heuhaufen-Halunken, Band 1“ – Sven Gerhardt

  1. Pingback: Monatsrückblick Juni | Eulenmatz Liest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s