Rezension „Die Hornisse“ – Marc Raabe

Ullstein Verlag* | Broschierte Ausgabe | 544  Seiten | 14,99 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51qFmSa6oXL._SX327_BO1,204,203,200_

INHALT:

»I love you all«, ruft der gefeierte Rockstar Brad Galloway seinen 22.000 Fans in der Berliner Waldbühne zu. Plötzlich tritt eine Frau ins Scheinwerferlicht und überreicht ihm einen Umschlag. Am nächsten Abend wird der tote Galloway, ausgeblutet und ans Bett gefesselt, im Gästehaus der Polizei gefunden.

LKA-Ermittler Tom Babylon sucht gemeinsam mit der Psychologin Sita Johanns nach der Unbekannten. Die Spur führt dreißig Jahre zurück – zu einer heimtückischen Kindesentführung mit dem Decknamen »Hornisse« – und zu einer Frau, die zwischen zwei Männern stand. Beide waren bereit zu töten. Einer sinnt noch heute auf Rache. Und das kann Tom Babylon alles kosten, was er liebt.

MEINUNG:

Die Reihe um den Berliner Ermittler Tom Babylon findet ich bereits seit Band, Schlüssel 17, richtig, richtig gut. Der zweite Band der Reihe, Zimmer 19 hat mich mit einem gemeinen Cliffhanger zurück gelassen und dann hieß es solange warten auf den dritte Band, Die Hornisse. Auch wenn es hier immer einen an sich abgeschlossenen Fall gibt, empfehle ich dringend alle Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Der gefeierte amerikanische Rockstar Brad Galloway wird tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden, ausgeblutet und ans Bett gefesselt. LKA-Ermittler Tom Babylon wird zu diesem Fall gerufen. Unterstützt wird er von seiner Kollegin Sita Johanns, die man schon aus den anderen Bänden kennt. Schnell führen die Spuren wieder einmal in Toms privates Umfeld und auch die Vergangenheit spielt wieder eine Rolle. Diesmal die seiner Mutter.

Die Kapitel aus der Vergangenheit heben sich Kursiv hervor und man erfährt, wie Inge, Toms Mutter ihre Flucht aus der DDR plant. Ich fand diese Kapitel zunächst weniger spannend, aber sie sind wichtig für den Fall und sie sind wichtig, um Toms Familiengeschichte noch besser zu verstehen. Vor 20 Jahren verschwand seine Schwester Viola und Tom glaub seit Band 1 nicht daran, dass sie wirklich tot ist. Diese Tatsache umfasst alle Bände als Rahmenhandlung. In jedem Band kommt Tom außerdem der Wahrheit ein Stück näher. Ich bin sehr froh, dass ich mich nicht mehr lange gedulden muss, denn der letzte und vierte Band der Reihe, Violas Versteck* erscheint bereits im Februar.

Man kann das Buch kaum zur Seite lesen. Ich habe versuchte jede freie Minute zu nutzen, um weiterzulesen und das spricht einfach für die Spannung dieses Thrillers. Gewohnt komplex baut Marc Raabe den Fall auf und die ganzen Verstrickungen der Charaktere mit ihrer Vergangenheit. Es gab einige Wendungen, die ich wirklich zweimal lesen musste, weil ich wirklich fassungslos war. Die Geschichte ist auch etwas für Leser, die gerne mit rätseln so wie ich. Es ist von Vorteil, wenn man ein gutes Namengedächtnis hat, denn es gibt eine Reihe handelnder Personen, die auch immer wieder in anderen Konstellationen agieren, sowohl in Gegenwart als auch in der Vergangenheit. Ich finde, dass Tom in diesem Teil privat arg gebeutelt wird, aber das muss man selbst nachlesen. 😉

FAZIT:

Die Babylon-Reihe von Marc Raabe ist eine der besten Thriller-Reihe, die der deutsche Buchmarkt zu bieten hat. Die Hornisse steht dem in nichts nach und ich habe mich gefragt, wie man es als Autor schafft hier nochmal eins drauf zu setzen. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie die Geschichte mit Band 4 ausgehen wird.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar freundlicherweise von Ullstein Verlag* über NetGalley* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

2 Kommentare zu „Rezension „Die Hornisse“ – Marc Raabe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s