Rezension „Weil alles jetzt beginnt“ – Linda Holmes

Bastei Lübbe Verlag* | Broschur| 332 Seiten |14,90 € | Amazon* und im örtlichen Buchhandel

51fZUE5QkjL

INHALT:

Evvie sitzt schon im heimlich gepackten Auto, um ihren Mann zu verlassen, da erfährt sie, dass er tödlich verunglückt ist. Doch wie sagt man der trauernden Familie, den mitfühlenden Freunden, dass dieser Mann nicht der perfekte Ehemann, Arzt, Freund war?

Dann zieht Dean, ein New Yorker Baseballstar auf der Flucht vor der Presse, bei Evvie ein. Erste Regel der WG: Ihre Ehe und seine Karriere sind tabu. Bis sie merken, dass der jeweils andere genau der ist, den sie jetzt für einen Neuanfang brauchen …

MEINUNG:

Dieses Buch hatte ich eigentlich gar nicht auf dem Schirm, wenn es mir nicht als Überraschung zu geschickt worden wäre. Zumindest ist das Cover ein optischer Hingucker und auch die Story fand ich sehr ansprechend.

Weil alles beginnt ist in vier Teile gegliedert, die sich an den Jahreszeiten orientieren. Das Buch beginnt mit Herbst und ist damit für mich schon eine ideale Herbstlektüre. Die Geschichte spielt in Maine, was ein weiterer Pluspunkt ist, denn ich mag New England sehr gern. In der Geschichte geht es um Evvie, die vor einem Jahr ihren Mann verloren hat, den sie allerdings am Tag seines tödlichen Unfalls verlassen wollte. Außerdem ist da noch Dean. Der einst gefeierte Baseballstar kann plötzlich nicht werfen und seine Karriere steht vor dem aus. Dean sucht nach dem großem Medienrummel nach einem ruhigen Platz für eine Auszeit und wird über einen gemeinsamen Freund bei Evvie fündig und bezieht dort die Einliegerwohnung.

Evvie ist ein ziemlich interessanter und facettenreicher Charakter, der mehr Päckchen zu tragen hat als man am Anfang meinen mag. Da ist natürlich der Tod ihres Mannes, der Arzt war und in dem kleinen Ort in Maine fast schon ein Gott in Weiß war. Es fällt schwer zu glauben, dass dieser Mann eben auch seine Schattenseiten hatte, die Evvie nach 15 gemeinsamen Jahren dazu bewogen hatten, ihn endlich zu verlassen. Da dieser nun verstorben ist, kommt es zu einer recht großen Diskrepanz in Evvie innerem Seelenleben. Sie steht innerlich zwischen den Stühlen, dass sie ihn eigentlich nicht sonderlich vermisst und kommt sich dabei aber gleichzeitig schlecht vor, schließlich darf schon gar nicht über Tote schlecht reden. Dazu kommt, dass Evvie sich niemanden anvertraut mit ihren Problemen in der Ehe. Man spürt aber, dass sie das ein bisschen hindert einen Neuanfang zu wagen und es ihr trotzdem brodelt. Ich mochte Evvie sehr gern. Sie liest seht viel und hat einen interessanten Job: Sie transkribiert Tondateien in Textdateien. Evvie ist auch ziemlich genügsam und mit recht wenig zufrieden.

Gegenüber Evvie erschien mir Dean fast ein wenig blass. Als gescheiterter Baseballstar muss auch er sich überlegen, wie es für ihn weiter gehen soll. Evvie und er finden recht schnell einen Draht zueinander. Auch er ist ziemlich unaufgeregt und gerade deswegen war es auch so angenehm über und von den beiden zu lesen. Ihre Annäherung findet recht langsam und damit aber nachvollziehbar statt.  Es gibt auch immer wieder Situationen, die beide zurück wirft und dennoch halten sie aneinander fest. Mir hat es gefallen, dass vor allem Evvie noch so ihre Hürden hatte, die Dean auch respektiert hat. Am Beispiel der beiden zeigt die Autorin auch sehr schön, dass Veränderungen und Neuanfänge ihre Zeit brauchen und dass an einem Tag einen Schritt vor und anderem Tag wieder zwei Schritte zurück geht. Ganz besonders habe ich auch die Atmosphäre New Englands genossen, die die Autorin sehr schön transportiert hat.

FAZIT:

Weil alles beginnt war für mich eine zauberhaften Liebesgeschichte, die in einer meine Lieblingsregion in den USA, nämlich in New England gespielt hat. Es ist die Geschichte zweier Herzen, die einen Neuanfang wagen. Die Art der Geschichte ist nichts Neues, aber alles in allem ist ein Buch zum Wohlfühlen, besonders jetzt zur Herbst- und Winterzeit.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar freundlicherweise vom Bucher.de* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Ein Kommentar zu „Rezension „Weil alles jetzt beginnt“ – Linda Holmes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s