Monatsrückblick August 2021

 

Pfirsichfarben Pinselstrich Fotografie Logo-2

IMG_1293

Drei Kameradinnen – Shida Bazyar | 5 Sterne (Hörbuch)

Wo der Wolf lauert – Ayelet Gundar-Goshen | 5 Sterne (Hörbuch)

Alef – Katharina Höftmann Ciobotaru | 4 ,5 Sterne

Leas Spuren – Bettina Storks | 4 Sterne (Hörbuch)

Die Nachricht – Doris Knecht | 4 Sterne (Hörbuch)

Von hier bis zum Anfang – Chris Whitaker | 4 Sterne

Der Brand – Daniela Krien | 4 Sterne

Blutmond – Katrine Engberg | 3,5 Sterne

Junge mit schwarzem Hahn – Stefanie vor Schulte | 3 ,5 Sterne

Narbenherz -Anne Mette Hancock | 3 Sterne

Die Nacht – Jan Beck | 3 Sterne

Pfirsichfarben Pinselstrich Fotografie Logo-3

TOP des Monat

Der August war sehr reichhaltig an wirklich großartigen Büchern, aber die Drei Kameradinnen von Shida Bazyar, welches auf der Long List des diesjährigen Deutschen Buchpreises stand, war mein absolutes Highlight. Es ist eine sehr intensive Geschichte, weil es praktisch ein kompletter Monolog von einer Protagonistin ist. Die Intensität kam als Hörbuch meiner Meinung nach, nochmal stärker zur Geltung. Eine Geschichte, die noch lange nachklingen wird.

 

 

FLOP des Monats

51oXiLA0LKL._SX312_BO1,204,203,200_Mein absolutes Flopbuch war leider Narbenherz von Anne Metter Hancock, der 2. Teil der Heloise Kaldan Reihe. Der Fall und dessen Aufklärung konnten mich nur wenig überzeugen. Es gab viel zu viele Zufälle. Auch Heloise hat mich leider schwer genervt. Auch im ersten Teil hatte ich bereits kritisiert, dass es hier einfach ein bisschen an der typischen skandinavischen Tiefe fehlt. Hier findet ihr die ausführliche Rezension.

 

 

 


Pfirsichfarben Pinselstrich Fotografie Logo-4

Wo der Wolf lauert war mein erstes Buch von Ayelet Gundar-Goshen und ich bin absolut begeistert, von ihrer Art zu erzählen. Die Geschichte hat so viel Feingefühl und psychologischen Tiefgang gehabt, dass ich gar nicht mit dem Ende gerechnet habe, obwohl ich sonst eine sehr misstrauische Leserin bin. Ich werde auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen!

 

Alef von Katharina Höftmann Ciobotaru haben wir im Buchclub gelesen und ich hatte es auch schon länger auf dem SuB. Ich hab ein bisschen gebraucht, um reinzukommen, weil ein Drittel, die kompletten Familiengeschichten von den beiden Hauptprotagonisten sind. Es ist sehr gutes Einsteigerbuch, wenn sich für Israel und das Judentum interessiert. Die Autorin bringt so viele Informationen und erzählt von Alltagsdingen, dass ich danach wirklich endlich mal ein Gefühl für diese Menschen hatte.

 

Die Nachricht von Doris Knecht ist ein Buch, was derzeit in aller Munde ist und es geht um den Einfluss von Nachrichten (über Social Media), die die Protagonistin erhält und auch ihre Familie, Freunde und Arbeitgeber. In diesen Nachrichten wird sie beleidigt und es werden Lüge über sie verbreitet. Sie bleibt da anfangs noch recht gelassen und begibt sich irgendwann auf die Suche, wer es sein könnte. Am erschreckendsten fand ich, wie vor allem einige Freunde reagiert haben und ihr einfach nicht geglaubt haben und ihr noch Einbildung unterstellt haben. Eine sehr empfehlenswerte Geschichte!

 

 

Schaut doch auch nochmal bei den Neuerscheinungen für September vorbei. 🙂

Wie war die letzte Zeit für euch? Habt ihr auch schon eines der erwähnten Bücher gelesen oder habt es vor? Schreibt mir doch gerne, wie sie Euch gefallen haben. Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar und/ oder jedes Like von Euch! 🙂

 *Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s