Lesetipp „The Wife“ – Alafair Burke

Aufbau Verlag* | Taschenbuch | 400 Seiten | 12,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03314neu.jpg

INHALT:

Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason in sie. Er heiratet sie und nimmt ihren Sohn auf, als wäre es sein eigener. Endlich glaubt Angela, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Sechs Jahre später ist Jason dank eines Buches zu einem Star geworden – und eine junge Studentin wirft ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben. Jason behauptet, unschuldig zu sein, aber dann verschwindet die Studentin spurlos, und Angela wird in einen Strudel aus Schuld und Verdächtigungen gezogen.
Ein Thriller, der Maßstäbe setzt.

MEINUNG:

The Wife ist der erste Thriller der Tochter des berühmten Schriftstellers James Lee Burke, von dem ich allerdings bisher noch nie etwas gelesen haben und daher auch völlig unvoreingenommen an den Thriller von Alafair Burke heran gegangen bin.

Alles beginnt damit, dass Jason Powell, dem Ehemann von Protagonistin Angela, der sexuellen Belästigungen einer jungen studentische Aushilfe in seiner Firma besichtigt wird. Dann erhebt eine weitere Frau Vorwürfe, dass er sie vergewaltigt haben soll und diese verschwindet dann spurlos (im Klappentext nicht ganz richtig beschrieben). Jason Powell ist sehr bekannt und die Geschichte zieht einen riesigen Medienrummeln auf sich, in den auch Angela und ihr Sohn mit reingezogen werden.

Angela ist eine sehr ambivalente Person, die man zunächst einmal ganz falsch einschätzt. Angela ist in der Vergangenheit etwas sehr Schreckliches passiert, auf das hier nicht näher eingehen möchte. In Jason hat Angela einen liebenden Ehemann gefunden, der auch ihren Sohn, dessen Vater er nicht ist, als seinen eigenen akzeptiert. Jason ist hoch anerkannt in seinem Beruf und die drei führen in New York ein sehr gut situiertes Leben, quasi eine Bilderbuchfamilie. Bei den Vorwürfen, die gegen Jason erhoben werden, könnte man annehmen, dass Angela sich abwendet, aber dem ist nicht so. Natürlich kommen während des ganzen Prozesses auch einige weitere Geheimnisse von Jason ans Tageslicht, die die Ehe der beiden belasten.

Die Autorin weiß scheinbar ganz genau, wie Prozess solcher Art in der USA ablaufen. Wer die Serie Good Wife mochte, so wie ich, kommt hier voll auf seine Kosten. Es wird alles juristisch sehr gut beschrieben, vielleicht dem ein oder anderen zu detailliert, sodass man hier sehr gut aufpassen muss. Selten haben ich diese gerichtlichen Abläufe und Verteidigungsstrategien zu detailliert gelesen, wie hier.

Mit der Zeit spürt man, dass Angela ihren eigenen Plan verfolgt, dennoch kann ihr nicht wirklich was nachweisen. Ich fand sie die ganze Zeit über sympathisch und auch wirklich stark, wenn auch häufig etwas zu naiv, aber vielleicht ist genau das ihr Plan. Ich habe ihr irgendwann nicht mehr so ganz über den Weg getraut, aber genau das hat die Autorin genial gemacht. Mich hat auch das offene Ende zum ersten Mal begeistert.

FAZIT:

The Wife war ein Thriller, der mich auf ganzer Linie überzeugt hat. Hier ist nicht so, wie es scheint und wenn man dacht, es wäre vorbei, kam nochmals eine Wendung. Freue mich auf die nächsten Bücher von Alafair Burke!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar freundlicherweise vom Aufbau Verlag* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s