Rezension „Verloren sind nur wir allein“ – Mila Summers

One Verlag* | Broschierte Ausgabe |  432 Seiten | 12,90 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03412neu

INHALT:

Nach einem schweren Schicksalsschlag zieht Sky mit ihrer Mutter nach Texas. Ihre Mom will endlich alles hinter sich lassen, doch Sky kann und will vor ihrem Schmerz nicht davonlaufen. Sie fühlt sich so verloren wie nie zuvor. Doch dann trifft sie den 18-jährigen Jeff, und mit ihm stiehlt sich ganz zaghaft wieder mehr Licht in Skys Leben. Aber auch Jeff hat mit schrecklichen Erlebnissen aus seiner Vergangenheit zu kämpfen. Können die beiden sich gegenseitig retten?

MEINUNG:

Mila Summers habe ich schon aus diversen Veranstaltungen kennen gelernt. Bisher habe ich aber noch nie etwas von ihr gelesen. Ich habe mich sehr gefreut dies nun mit Verloren sind nur wir allein endlich nachholen zu können.

Sky Hardford zieht mit ihrer Mutter von Boston nach Texas zu deren neuen Freund, Roger, nachdem ihr Vater vor einigen Jahren verstorben ist. Sky trauert immer noch sehr um ihren Vater und ist hat sich nicht freiwillig dafür entschieden nun mit nach Texas zu kommen. Dementsprechend ist auch Skys Verhalten, oft sehr ablehnend. Die Krönung dessen wird dem noch aufgesetzt als Sky erfährt, dass auch Rogers Neff Jeff mit im gemeinsam Haushalt wohnt. Die erste Begegnung zwischen den beiden läuft zunächst nicht sehr vielversprechend ab. Doch dann stellen sie fest, dass sie beide ihre Päckchen zu tragen haben und doch auf einer Wellenlänge sind.

Sky leidet sehr unter dem Verlust von ihrem Vater, auch wenn dieser bereits ein paar Jahre zurück liegt. Die neue Beziehung ihrer Mutter und den Wegzug aus Boston empfindet sie als Verrat. Sky lässt kaum jemanden an sich ran und gesteht sich auch nicht zu Glück zu empfinden. Obwohl ihre Mutter sehr einfühlsam ist, geraten die beiden immer wieder aneinander, weil Sky ihr keine Chance gibt. Eigentlich möchte Sky auch niemanden an sich heran lassen und schon gar keine Freundschaften schließen. Ich mochte allerdings, dass sie trotzdem nicht auf den Mund gefallen ist.

Jeff ist so der berühmte Sunny Boy, zumindest nach außen. Insgesamt ist er deutlich zugänglich und merkt, dass Sky immer noch trauert. Ein Gefühl, welches er sehr gut nachvollziehen kann. Jeff ist später auch derjenige, der Zugang zu Sky findet, weil er einfach zuhört und wenig bewertet. Insgesamt fand ich ihn allerdings ein wenig blass, was wohl daran liegt, dass die Ich-Erzählerperspektive zu 90% von Sky bestritten wird und man in Jeffs Innenleben und Gedanken nicht ganz so viel Einblick bekommt.

Mal wieder ist eine Romanze mit amerikanischen Setting von einer deutsche Autorin. Ich frage mich nebenbei immer wieder, warum Deutschland als Spielort so unattraktiv zu sein scheint. Häufig merkt man den Geschichten auch an, dass hier aus deutscher Sicht geschrieben wird. Das gilt für Verloren sind nur wir allein  allerdings nicht. Ich konnte keinen Unterschied zu einem Roman von einer amerikanischen Autorin/ einem amerikanischen Autor feststellen. Die eingängigen amerikanischen Gepflogenheiten und Klischees wurden hier sehr gut erfüllt.

FAZIT:

Verloren sind nur wir allein ist eine wirklich süße, zu Herzen gehende Geschichte für zwischendurch. Mir hat ein ganz bisschen das gewisse Etwas gefehlt, welche die Geschichte von anderen abhebt, aber ansonsten war die Story um Sky und Jeff sehr gelungen und lies sich wunderbar lesen.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar freundlicherweise vom One Verlag* zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

*Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

3 Kommentare zu „Rezension „Verloren sind nur wir allein“ – Mila Summers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s