Rezension „The Mistake – Niemand ist perfekt“ – Elle Kennedy

Piper Verlag | Taschenbuch | No. 2| 368 Seiten | 9,99 € | Amazon

dsc01577

INHALT:

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

MEINUNG:

The Mistake ist der zweite Teil der Off-Campus Reihe von Elle Kennedy. The Deal habe ich bereits im Sommer 2016 gelesen. Man kann die Geschichten unabhängig voneinander lesen, aber es besteht die Gefahr, dass man sich spoilert, wenn man The Deal erst nach The Mistake liest. Die Charaktere kommen nämlich auch im zweiten Teil vor und auch einige Infos. Ich habe mich gefreut, dass Garrett und Hannah aus The Deal wieder dabei waren.

Die Geschichte von Logan und Grace ist eine andere als die Garrett und Hannah, aber nicht weniger unterhaltsam und liebenswert. In dem Fall haben nicht beide ein schweres Päckchen zu tragen, sondern nur Logan. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Logan und Grace erzählt. Besonders Logans Sicht fand ich unfassbar amüsant. Ich bin mal wieder überrascht, wie es Elle Kennedy schafft als weibliche Autorin eine wirklich authentische männliche Sicht zu präsentieren, die sich auch deutlich von der weiblichen absetzt. Sie gibt den Leser einen Einblick, wie Männer mit Konflikten untereinander umgehen und ich fand es sehr spannend, wie diese gelöst werden und wie schnell sich die vormals angespannte Stimmung umschlägt, wenn man eine gemeinsame Leidenschaft entdeckt (z.B. für PC-Spiele).

Grace ist zwar noch Jungfrau, aber sie weiß, was sie will und das auf ganzer Linie. Ich fand sie unglaublich stark in ihrer Persönlichkeit, obwohl sie noch sie noch so jung ist. Ausnahmsweise hat sie kein schweres Schicksal zu tragen, sondern ruht quasi in sich. Ihre Leidenschaft für Action-Filme und dass sie ihre Nervosität mit viel Reden überspielt fand ich sehr sympathisch. Logan fand ich großartig. Seine flapsige, humorvolle Art hat mich oft zum Lachen gebracht und war auch total seinem Alter entsprechend. Auf der anderen Seite ist aber auch sehr gewissenhaft und trägt die Verantwortung, die ihm seine familiäre Situation aufbürdet. Beide sind ein tolles Paar, deren Liebe und Zuneigung sich völlig kitschfrei entwickelt. Natürlich gibt es Konflikte, aber diese werden nachvollziehbar gelöst. Vor allem bleiben beide sich selbst treu und man hat nicht das Gefühl, dass es zwischen den beiden ein Ungleichgewicht gibt.

Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich aus einem Zufall heraus und verläuft bis zu einem gewissen Punkt auch sehr unkompliziert, aber auch danach gibt es kein riesiges Drama, was man sonst aus den Romanen kennt. Logan familiäre Situation ist, aus der sich auch seine Zukunft ableitet, ist auch kein Geheimnis zwischen den beiden. Dadurch mag der gewisse Spannungsfaktor fehlen, den man sonst immer hat. Im letzten Drittel des Buches gab es daher eine minimale Länge und ich habe mich gefragt, wie das Ganze wohl ausgehen wird, aber Elle Kennedy hat es gut gelöst und den Epilog fand ich sehr schön .

Am 02. Juni 2017 erscheint der dritte Teil der Reihe und ich freue mich sehr darauf.

FAZIT:

Die Off-Campus Reihe von Elle Kennedy ist für mich einer der besten, die das Genre New Adult zu bieten hat. Trotz einiger minimalen Schwächen, konnte mich dieser Band wieder restlos begeistern und unterhalten, was vor allem an Elle Kennedys Ausarbeitung der Personen liegt. Im Vergleich zum ersten Band ist er etwas ruhiger. Eine große Leseempfehlung von mir!

Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar freundlicherweise vom Piper Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

4 Gedanken zu “Rezension „The Mistake – Niemand ist perfekt“ – Elle Kennedy

  1. Pingback: Monatsrückblick Januar | Eulenmatz Liest

  2. Pingback: Waiting on Wednesday #27 | Eulenmatz Liest

  3. Pingback: Reihen Update #1 | Eulenmatz Liest

  4. Pingback: Rezension „The Score – Mitten ins Herz (Off-Campus 3) “ – Elle Kennedy | Eulenmatz Liest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s