Monatsrückblick März

IMG_3588neu.jpg

Im März stand in den Wochenenden immer viel an, u.a. auch die Leipziger Buchmesse, die wieder ein absolutes Highlight war. März war auch geprägt von einem plötzlichen Wintereinbruch für den ich mich nicht mehr leidensfähig gefühlt habe. Ganz besonders in Leipzig hat uns der Winter nochmal richtig überrascht. Ich bin sehr froh, dass es jetzt endlich Frühling ist und man vielleicht auch wieder mal draußen lesen kann. Ich habe wieder einiges an Büchern geschafft. Oft blieb mir nur das Hörbuch, wenn ich keine Zeit zum Lesen hatte. Von den 12 Büchern im März habe ich vier Hörbücher gehört. Mit durchschnittlichen 4,25 Sternen ist es wohl der bewertungstechnisch der beste Monat geworden, seit es diesen Blog gibt. 😉

1

(absteigend aufgelistet nach Anzahl der vergebenen Sterne, zu den grün markierte gibt es eine Rezension)

DSC02477neu.jpg

Für immer ist die längste Zeit – Abby Fabiaschi | 5 Sterne

Bis zum Himmel und zurück – Catharina Junk | 5 Sterne (Rezension folgt)

Die Erfindung der Flügel – Sue Monk Kidd | 5 Sterne (Hörbuch)

Strafe – Ferdinand von Schirach | 5 Sterne

Das Gegenteil von Einsamkeit – Marina Keegan | 5 Sterne (Hörbuch)

Save Me – Mona Kasten -| 4,5 Sterne

Die Geschichte eines neuen Namens – Elena Ferrante | 4 Sterne (Hörbuch)

Totenweg – Romy Fölck | 4 Sterne

Das Vermächtnis des Vaters – Jeffrey Archer | 4 Sterne (Hörbuch)

Wir sehen uns beim Happy End – Charlotte Lucas | 3,5 Sterne (Rezension folgt)

Game of Hearts – Geneva Lee | 3 Sterne

Palace of Glass – C. E. Bernhard | 3 Sterne

 

1

TOP des Monats

DSC02456neuDiesen Monat gab es wirklich viele Highlights. Die Hälfte alles gelesenen und gehörten Bücher habe ich mit 4,5 oder 5 Sternen bewertet. Mein absolutes Highlight war Bis zum Himmel und zurück von Catharina Junk. Das Buch traf mich völlig unvorbereitet, weil ich nicht erwartet hätte, dass hier so ein Juwel hinter verbirgt. Ein wahrhaft berührendes Buch, dass auch bei mir viel aufgewühlt hat beim Lesen. Ein Buch, welches ich nicht so schnell vergessen werde.

 

FLOP des Monats

51-AuPXOe2L

Flop war für mich ganz klar Palace of Glass von C. E. Bernhard. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut und bin in Leipzig extra noch eine Buchhandlung, weil es auf der Messe bereits am Samstag ausverkauft war. Gleich im Anschluss habe ich es gelesen und war wirklich enttäuscht. Die Idee ist sehr innovativ, aber wird dann mit Altbekanntem gepaart und konnte mich nicht wirklich überzeugen.

 

 

 

tops

DSC02473neu.jpg

Save Me ist der Auftakt zur Maxton Hall Trilogie von Mona Kasten und hat mir richtig gut gefallen, obwohl ich skeptisch war, weil ich Begin Again ja so gar nicht mochte. Die Geschichte eines neuen Namens ist der zweite Teil der Neapolitanischen Saga von Elena Ferrante. Der erste Teil hatte mir sehr gut gefallen und auch der zweite bietet wieder einiges, aber ich fand ihn ein bisschen schwächer, weil der Fokus schon sehr auf Lina lag. Game of Passion ist der zweite der Teil der Love Vegas Reihe von Geneva Lee. Ich mochte auch hier den ersten Band sehr. Dieser zweite ist ein typischer Zwischenband, der mich leider nicht so richtig vom Hocker gerissen hat. Das Vermächtnis des Vaters ist der zweite Teil der Cliffton Saga von Jeffrey Archer und hält wieder ein Potpourri an vielen spannende Wendungen, Intrigen und Geheimnissen für den Leser bereit. Ihr könnt gerne hier einmal bei meinem Lesetagebuch vorbeischauen.

 

1

DSC02475neu.jpg

Die Erfindung der Flügel ist ein Buch, welches ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe. Als Südstaatenroman und ein Buch, dass hinsichtlich des damaligen Sklavenhandels aufrüttelt, sicher schon längst ein Klassiker. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen mal zu lesen. Strafe ist die nächste Sammlung von Stories von Ferdinand von Schirach, die mich auch wieder begeistert hat. Bis auf eine Geschichte sind allerdings diesmal alle Geschichten erfunden. Trotzdem haben sie wieder die gewohnte Erzählkraft, die man von von Schirach gewöhnt ist. Das Gegenteil von Einsamkeit ist auch ein Buch, welches ich schon sehr lange lesen bzw. hören wollte. Es ist eine Sammlung von Kurzgeschichten und Essays der jung verstorbenen Autorin Marina Keegan und mir gefielen diese wirklich ausgesprochen gut. Marina war eine sehr gute Beobachterin und schrieb sehr feinfühlig.

Im April erwarten uns wieder ein paar tolle Neuerscheinungen. Hier findet ihr eine Auswahl, auf was wir uns freuen können!

Wie war Euer März? Habt ihr auch schon eines der erwähnten Bücher gelesen oder habt es vor? Schreibt mir doch gerne, wie sie Euch gefallen haben. Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar und/ oder jedes Like von Euch! 🙂

 *Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

DSC02475neu.jpg

2 Gedanken zu “Monatsrückblick März

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s