Halbjahresrückblick

save the date

Ich muss zugeben, dass der Rückblick schon fast etwas spät ist, aber besser spät als nie. Das erste halbe Jahr von 2017 verging wieder wie im Flug. In dem Beitrag gibt es Zahlen (von Januar bis Juni), einen kurzen Rückblick auf meine Lesevorhaben und eine Liste mit meinen sechs Tops und Flops. Viel Spaß!

DIE Statistik

save the date-2

Gelesene Bücher: 81

Durchschnittliche Bewertung: 3,87 Sterne

Beendete Reihen: 5

 

DIE Vorsätze – Ein (Zwischen-)Resumée

Vorsätze 2016

 

 

 

 

 

Am Anfang des Jahres habe ich eine kleine Beitragsreihe zu meinen Vorsätzen für 2017 auf meinem Blog veröffentlicht.

Vorsätze Teil 1: Lese- und Kaufverhalten

1) max. 100 Bücher im Jahr kaufen -> Das klappt wohl nicht mehr.

2) neu gekaufte Bücher auch im gleichem Monat lesen -> Auch hier sich einiges angesammelt aus Vormonaten.

3) max. eine Arvelle-Bestellung pro Monat -> Arvelle macht mich einfach schwach und das nicht nur einmal im Monat…

4) 120 Bücher im Jahr lesen -> Das klappt definitiv! 🙂

5) SuB-Abbau-Liste Einzelbände abarbeiten -> Ich hänge etwas hinterher…

6) 2 englische Bücher lesen -> Bisher 0 englische gelesene Bücher, aber es ist noch machbar.

7) mind. 10 Reihen insgesamt beenden -> Läuft nicht ganz so gut, wie ich mir gedacht habe, aber es ist noch schaffbar,

8) max. fünf Rezensionsexemplare und Leserundenbücher pro Monat -> Das konnte ich recht gut umsetzen.

9)  5 Klassiker lesen -> Bisher habe ich einen geschafft…

10) 10 Bücher lesen, die ich nur als e-Book habe -> Das läuft!

 

Vorsätze Teil 2: Reihen

Zehn Reihen habe ich mir vorgenommen. Fünf habe ich bisher geschafft, davon auch einige, die ich in dem Beitrag aufgelistet habe. Alle Reihenvorstellungen findet ihr hier.

Vorsätze Teil 3: Leseliste Einzelbände

So richtig viel habe ich noch nicht von der Liste geschafft. Bisher nur zwei Bücher und zwar Saeculum und Everything, Everthing (allerdings die deutsche Version). Die Leseliste findet ihr hier.

Vorsätze Teil 4: Vorhaben für den Blog

Bisher bin ich recht zufrieden, dass ich die Vorhaben ganz gut umsetzen kann. Manchmal fehlt mir einfach die Zeit, um neben Rezensionen auch andere Beiträge vorzubereiten. Von diesen Punkten konnte ich leider noch keinen so richtig umsetzen:

  • Facebook-Seite für den Blog
  • Wasserzeichen für die Fotos
  • Eigene Symbole und Bewertungssystem für die Bücher
  • Bessere Qualität der Fotos sowie mehr Vielfalt bei den Aufnahmen

Immerhin hat mein Blog jetzt aber ein Logo, welches ich euch in meinem Beitrag zum Blogggeburtstag vorgestellt habe. Der Schritt zum Wasserzeichen und den eigenen Symbolen ist also gar nicht mehr so weit. 🙂

 

DIE sechs Highlights

save the date-3

Meg Wolitzer – Die Ehefrau

dsc01574

Das Buch hat wirklich überrascht. Außerordentlich gut geschrieben und obwohl fast keine Dialogen darin vorgekommen sind, hat es mich total überzeugt. Das lag vor allem an der titelgebenen Protagonistin, die ihre Ehe beenden möchte und uns daran teilhaben lässt, wie es dazu gekommen ist.

Rezension

 

Ali Land – Ich bin böse

dsc01611

Ein Psychothriller, der es in sich hat und der das hält, was der Titel verspricht. Ein Buch, was mich so ein bisschen an das Gute im Menschen hat zweifeln lassen und welches ich nicht so schnell vergessen werde. Es ist entspricht nicht den üblichen Psychothrillern.

Rezension

Emily Trunko – Ich wollte nur, dass du noch weißt…

IMG_1260

Eine Sammlung von unveröffentlichten Büchern, welche mir heute noch ein wenig Gänsehaut beschert. Obwohl die Briefe oft nur sehr kurz sind, haben sie eine enorme Aussagekraft und schneiden auch viele Themen an, die wirklich emotional sind.

Rezension

Brian Katcher – Ana und Zak

DSC01677neu

Ana und Zak habe ich innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Für mich ein absolutes Highlight im Jugendbuch-Bereich und leider viel zu kurz. Ich würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen. 😉

Rezension

Sarina Bowen/ Elle Kennedy – HIM

512u6Xr4PUL._AC_US436_QL65_

Für mich bisher einer der besten Gay-Romance Romane, die ich bisher gelesen haben und die eigentlich fast die normalen New Adult Romane in den Schatten stellen. Es war lustig, emotional und verdammt heiß. Gut, dass ich den zweiten Teil noch vor mir habe.

Guillaume Musso – Das Mädchen aus Brooklyn

IMG_1538

Ein großartiger Roman, der mich von der ersten bis zu letzten Seite überzeugt hat. Lange kein so gutes Buch mehr gelesen. Guillaume Musso ist ein Schriftsteller, den ich mir jetzt mal genauer ansehen werde.

Rezension

 

DIE sechs Flops

save the date-4

…ohne viele Worte

Mona Kasten – Begin again

dsc01589

Rezension

 

Renée Ahdieh – Rache und Rosenblüte

fullsizeoutput_26

Rezension

 

Luna Darko – Vergessene Kinder

DSC01653

Rezension

 

Marah Woolf – Götterfunke

DSC01658

Rezension

 

Jess Kidd – Der Freund der Toten

DSC01894neu

Rezension

 

Holly Overton – Babydoll

41BYhlvNqNL._AC_US436_QL65_

Wie war euer erste Halbjahr? Was waren eure Tops und Flops? Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar/ jedes Like! 🙂

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s