Monatsrückblick Februar 2019

DSC02914neu.jpg

Im Februar habe ich 14 Bücher gelesen bzw. gehört. Mit einer durchschnittlichen 3,6 Sterne Bewertung, was gar nicht mal so gut ist. Der Monat ist für mich ein typisch grauer Wintermonat, wobei es hier Hamburg eher ein Regenmonat war. Für mich dennoch das ideale Wetter, um sich auf die Couch mit einem Buch zurückzuziehen. Ich hoffe, es kommt bald mal wieder die Sonne raus. Der erste Lichtblick ist definitiv die Leipziger Buchmesse im März, auf die ich mich schon sehr freue. 🙂

 

1

(absteigend aufgelistet nach Anzahl der vergebenen Sterne, zu den markierte gibt es eine Rezension)

DSC02915neu

 

Deine letzte Lüge – Clare Mackintosh | 5 Sterne

Someone New – Laura Kneidl | 4,5 Sterne (Hörbuch)

Broken Darkness. So verführerisch Molly O’Keefe | 4,5 Sterne

Die Opfer, die man bringt – Hjorth/ Rosenfeldt | 4 Sterne (Hörbuch)

Der Verrat – Ellen Sandberg | 4 Sterne

Cainstorm Island -Der Gejagte – Marie Golien | 4 Sterne

Die Fliedertochter – Teresa Simon | 4 Sterne (Hörbuch)

Broken Darkness. So vollkommen – Molly O’Keefe | 3,5 Sterne

Hinter Glas -Julya Rabinowich | 3,5 Sterne

Was wäre ich ohne dich – Guillaume Musso | 3 Sterne

Save You – Mona Kasten | 3 Sterne

Davor und Danach – Nicky Singer | 3 Sterne

Töte, was du liebst – Christian Kraus | 2,5 Sterne

Hexenkessel (Freak City 1) – Martin Krist | 2,5 Sterne (Hörbuch)

 

1

 

TOP des Monats

Processed with VSCO with f2 preset

 

Auch wenn ich erst skeptisch war, aber am Ende entpuppte sich Someone New zu einem absoluten TOP Buch, welches ich auch wichtig für das Genre halte. Mein Herz hat es gewonnen, weil es ab einem gewissen Punkt auch ein sehr persönliches Buch geworden ist. Hier findet ihr die vollständige Rezension.

 

FLOP des Monats

DSC02889neuIm Februar habe ich einige Flops bzw. mittelmäßige Bücher gelesen. Besonders enttäuschend war Töte, was du liebst von Christian Kraus. Von der Geschichte hatte ich mir enorm viel versprochen: Psychothriller, spielt in Hamburg und von einem Psychotherapeuten. Leider würde ich fast sagen, dass der Autor lieber bei seinem ursprünglichen Fachgebiet bleiben sollte. Hier findet ihr die vollständige Rezension.

 

 


 

1

 

Hinter Glas von Julya Rabinowich fand ich für die entsprechende Altersgruppe wirklich ideal, weil es viele Themen anspricht, die im Leben von Heranwachsenden wichtig sind. Mir als schon etwas ältere Zielgruppe, war es nicht genug „Futter“.

 

 

Save you ist der zweite Band der Maxton Hall Reihe von Mona Kasten. Save Me gefiel mir ausgesprochen gut, aber dieser zweite Band war für mich eigentlich völlig unnötig. Es passiert nicht wirklich viel und am Ende gibt es einen dicken Cliffhanger.

 

 

513YGSo3-hL._AA300_Hexenkessel ist der erst Band der neuen Thriller Reihe von Martin Krist, die in New York spielt. Die knapp 200 Seiten habe ich als Hörbuch gehört. Von der Atmosphäre her gefiel es mir gut, aber die Handlung konnte mich nicht so richtig mitreißen. Es war wie eine lange Einleitung auf das, was da noch kommen könnte.

 

Im März gibt es auch wieder ganz viele tolle Neuerscheinungen.

 

Wie war Euer Februar? Habt ihr auch schon eines der erwähnten Bücher gelesen oder habt es vor? Schreibt mir doch gerne, wie sie Euch gefallen haben. Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar und/ oder jedes Like von Euch! 🙂

 *Folgende Verlinkungen kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s