Rezension „Vanitas – Grau wie Asche“ – Ursula Poznanski

Knaur Verlag* | Broschierte Ausgabe |  400 Seiten | 16,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03414neu

INHALT:

Carolin ist zurück in Wien, zurück in der Blumenhandlung am Zentralfriedhof. Sie weiß, dass ihre Verfolger sie nicht mehr für tot halten, doch wie es aussieht, haben sie ihre Spur in München verloren. Kaum beginnt sie sich wieder ein wenig sicherer zu fühlen, wird der Friedhof von Grabschändern heimgesucht. Immer wieder werden nachts Gräber geöffnet, die Überreste der Toten herausgeholt und die Grabsteine mit satanistischen Symbolen beschmiert. Nicht lange, und auf einem der Gräber liegt eine frische Leiche – ist jemand den Grabschändern in die Quere gekommen?
Die öffentliche Aufmerksamkeit und das Polizeiaufkommen rund um den Friedhof sind Carolin alles andere als recht – doch fast noch mehr irritiert sie ein junger Mann, der seit kurzem täglich den Blumenladen besucht. Nach außen hin gilt sein Interesse ihrer Kollegin, doch in Carolin wächst der Verdacht, dass er in Wahrheit hinter ihr her ist. Sie entschließt sich zu einem folgenreichen Schritt …

Weiterlesen „Rezension „Vanitas – Grau wie Asche“ – Ursula Poznanski“

Rezension „All Saints High – Die Prinzessin“ – L. J. Shen

LYX Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzer: Anja Mehrmann | 448 Seiten | 12,90 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

IMG_8414neu

INHALT:

Daria Followhill ist reich, wunderschön und das beliebteste Mädchen der All Saints High. Sie müsste sich wie eine Prinzessin fühlen. Doch ihr Leben ist alles andere als perfekt. Seit sie vor vier Jahren aus Eifersucht die Zukunft der gleichaltrigen Silvia Scully zerstört hat, plagen sie schlimme Schuldgefühle. Als sie nun erfährt, dass Silvias Zwillingsbruder Penn nach dem Tod seiner Mutter kein Zuhause mehr hat, sorgt sie kurzerhand dafür, dass ihre Eltern Penn bei sich aufnehmen. Und obwohl er keinen Zweifel daran lässt, dass er Daria hasst, ist sie machtlos gegen das heftige Kribbeln zwischen ihnen. Dabei weiß sie, dass seine Liebe sie zerstören könnte …

Weiterlesen „Rezension „All Saints High – Die Prinzessin“ – L. J. Shen“

{BLOGTOUR} Rezension „Grandhotel Schwarzenberg – Der Weg des Schicksals“ – Sophie Oliver

{BLOGTOUR} Rezension „Grandhotel Schwarzenberg – Der Weg des Schicksals“ – Sophie Oliver

beHEARTBEAT Verlag* | eBook | 320 Seiten | 6,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

INHALT:

Bad Reichenhall, 1905. In dem exklusiven Kurort in den bayerischen Alpen verliebt sich die junge Anna Gmeiner in den Salzsieder Michael. Beide wünschen sich ein besseres Leben. Michael beschließt, sein Glück in der Ferne zu suchen und Anna nachzuholen. Doch dann geschieht ein schreckliches Verbrechen und Anna ist gezwungen, einen anderen Mann zu heiraten. Zwischen Salzbaronen, Hoteliers und reichen Kurgästen aus aller Welt muss sie sich ihren Platz im mondänen Bad Reichenhall erkämpfen.

Weiterlesen „{BLOGTOUR} Rezension „Grandhotel Schwarzenberg – Der Weg des Schicksals“ – Sophie Oliver“

Rezension „Wie ein Leuchten in tiefer Nacht“ – Jojo Moyes

Wunderlich Verlag* | Gebundene Ausgabe | Übersetzer: Karolina Fell | 544 Seiten | 24,00 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03386neu

INHALT:

1937: Hals über Kopf folgt die Engländerin Alice ihrem Verlobten Bennett nach Amerika. Doch anstatt im Land der unbegrenzten Möglichkeiten findet sie sich in Baileyville wieder, einem Nest in den Bergen Kentuckys. Mächtigster Mann ist der tyrannische Minenbesitzer Geoffrey Van Cleve, ihr Schwiegervater, unter dessen Dach sie leben muss.
Neuen Lebensmut schöpft Alice erst, als sie sich den Frauen der Packhorse Library anschließt, einer der Bibliotheken auf dem Lande, die auf Initiative von Eleanor Roosevelt gegründet wurden. Wer zu krank oder zu alt ist, dem bringen die Frauen die Bücher nach Hause. Tag für Tag reiten sie auf schwer bepackten Pferden in die Berge.
Alice liebt ihre Aufgabe, die wilde Natur und deren Bewohner. Und sie fasst den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen. Gegen alle Widerstände.

Weiterlesen „Rezension „Wie ein Leuchten in tiefer Nacht“ – Jojo Moyes“

Rezension „Schweige still – Cyrus Haven 1“ – Michael Robotham

Goldmann Verlag* | Broschierte Ausgabe |Übersetzer:  Kristian Lutze |512 Seiten | 15,90 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03393neu

INHALT:

Seine Kindheit birgt ein schweres Trauma, sein Leben hat er dem Kampf gegen das Verbrechen gewidmet: Der Psychologe Cyrus Haven berät die Polizei bei der Aufklärung von Gewaltverbrechen. Während er einen brutalen Mordfall untersucht, lernt Cyrus Evie Cormac kennen. Evie, die als Kind aus den Fängen eines Entführers gerettet wurde, ist zu einer hochintelligenten, aber unberechenbaren jungen Frau herangewachsen. Und verfügt über ein untrügliches Gespür dafür, wenn jemand lügt. Als Cyrus‘ Ermittlungen sich zuspitzen, bringt sie damit nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr …

Weiterlesen „Rezension „Schweige still – Cyrus Haven 1“ – Michael Robotham“

Rezension „Nix passiert“ – Kathrin Weßling

Ullstein Verlag* | Broschierte  Ausgabe | 368 Seiten |18,00 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

INHALT:

Alex ist verlassen worden. Und ohne Jenny ist Berlin einfach nichts. Kurzentschlossen nimmt Alex sich eine Auszeit im Kaff seiner Kindheit. Doch statt Erholung sieht er sich mit einer Idylle konfrontiert, die keine ist, nie wirklich eine war – auf jeden Fall nicht für ihn. Statt Unterstützung gibt es Familienstreit, offene Rechnungen mit alten Freunden und vor allem Langeweile. Und Alex fragt sich, ob er die Kleinstadt eigentlich jemals hinter sich gelassen hat. Und was überhaupt Zuhause bedeutet.

Weiterlesen „Rezension „Nix passiert“ – Kathrin Weßling“

Rezension „Maybe Now“ – Colleen Hoover

Dtv Verlag* | Broschierte Ausgabe | 368 Seiten | 14,95 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03369neu

INHALT:

Endlich sind Sydney und Ridge auch offiziell ein Paar, und eigentlich könnte alles perfekt sein. Dies umso mehr, als Ridges Exfreundin Maggie dabei ist, sich umzuorientieren: Beim Skydiving hat sie Jake kennengelernt, und der ist ganz offenkundig ebenso interessiert an Maggie wie sie an ihm. Wird Maggie ihr Glück mit Jake finden? Oder empfindet sie immer noch etwas für Ridge?

Weiterlesen „Rezension „Maybe Now“ – Colleen Hoover“

Rezension „Mister Romance“ – Leisa Rayven

LYX Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzer: Wiebke Pilz, Nina Restemeier | 448 Seiten | 12,90 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03389neu

INHALT:

Max Riley ist Mister Romance – der Mann, dem die Frauen New Yorks zu Füßen liegen. Ob erfolgreicher CEO oder Bad Boy mit einem Herz aus Gold: Wenn der Preis stimmt, lässt er für seine Klientinnen jeden Wunsch in Erfüllung gehen – fast jeden. Denn Sex ist strikt ausgeschlossen. Genauso wie Fragen zu seiner Person, denn seine wahre Identität hält er streng geheim. Journalistin Eden Tate will hinter sein Geheimnis kommen und lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein: drei Dates. Hat sie sich danach nicht in Max verliebt, gibt er ihr das ersehnte Interview, das ihren Job retten könnte. Wenn doch, ist ihre Karriere für immer vorbei …

Weiterlesen „Rezension „Mister Romance“ – Leisa Rayven“

Rezension „Doggerland. Tiefer Fall“ – Maria Adolfsson

List Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzer: Stefanie Werner | 416 Seiten | 15,00 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03368neu

INHALT:

Es ist Weihnachten, als ein Toter auf Noorö, der nördlichsten Insel von Doggerland, gefunden wird. Karen Eiken Hornby stürzt sich in die Ermittlungen – erleichtert, auf Weihnachten verzichten zu können. Ein weiterer Mord zeigt eine Verbindung zu einer örtlichen Whiskydestillerie, aber am meisten beunruhigt Karen, dass ihre eigene Familie in den Fall verwickelt zu sein scheinen. Der Fall wird mehr und mehr zu einem Balanceakt zwischen Karens Privatleben und ihrer Rolle als Polizistin.

Weiterlesen „Rezension „Doggerland. Tiefer Fall“ – Maria Adolfsson“

Rezension „Spätsommermord“ – Anders de la Motte

Droemer Verlag* | Broschierte Ausgabe | Übersetzer: Marie-Sophie Kasten | 560 Seiten | 14,99 € |Amazon* und im örtlichen Buchhandel

DSC03372neu

INHALT:

Im August 1990 zelten fünf Jugendfreunde an einem stillgelegten Steinbruch in Süd-Schweden. Sie haben die Schule beendet, heute Nacht wollen sie zum letzten Mal diesen Sommer baden und dann erwartet sie das richtige Leben. Aber als der Morgen graut und der erste Herbst-Regen fällt, liegt einer der Freunde tot im dunklen Wasser. Ein tragischer Unfall, lautet das Ergebnis der polizeilichen Ermittlungen … aber viele in der kleinen Kommune Nedanås zweifeln daran.
Als siebenundzwanzig Jahre später Anna Vesper von der Mordkommission Stockholm, auf der Flucht vor einer ganz persönlichen Tragödie, nach Nedanås zieht, setzen sich die Dinge wieder in Bewegung. Ein neuer, makaberer Todesfall ereignet sich, der eine Verbindung zu den Ereignissen im Steinbruch zu haben scheint, und bald werden Anna und ihre Teenager-Tochter in den alten Konflikt hineingezogen. Während Anna zugleich verzweifelt versucht, ihr eigenes Geheimnis zu wahren, nimmt sie die Ermittlungen auf. Was sie herausfindet, ist ebenso erschütternd wie gefährlich für ihr eigenes Leben …

Weiterlesen „Rezension „Spätsommermord“ – Anders de la Motte“